Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein tolles Outdoor-Jahr 2018!

Es ist Weihnachten und wieder neigt sich ein weiteres Blogjahr dem Ende zu. Für mich auch immer Zeit, um auf das Geschehene zurückzublicken.

Aber auch Gelegenheit zum durchatmen und nach vorn schauen, um mit neuen Ideen und Kräften in das neue (Blog)Jahr zu starten.

Mein Blogjahr 2017

Dieses Jahr hat sich am Blog selbst nicht viel getan. Weil mir das Design nach wie vor gefällt und mir das Theme alle Freiheiten lässt. Ich hoffe, es gefällt Dir auch noch?

2017 habe ich Instagram mehr für mich entdeckt und ich teile jetzt häufiger Fotos von unterwegs. Folgst Du mir auch schon bei Instagram?

Die meist gelesenen Artikel 2017 im Blog waren die Testberichte der Garmin Forerunner 235 WHR GPS-Laufuhr und der TomTom Adventurer Outdoor GPS-Uhr.

Diskutiert wurde am häufigsten darüber, ob Wandern sexy ist und Outdoor-Aktivitäten eine Frage des Geschlechts sind. Das Thema Gender in Bezug auf Outdoor-Aktivitäten hat auch mich 2017 beschäftigt.

Mein persönlichster Artikel 2017 handelte von der perfekten Begräbnisstätte für Outdoorer und ich habe mir Gedanken über meinen Tod gemacht und wie ich mal bestattet werden möchte. Keine leichte Thematik, aber durch den Artikel weiß ich jetzt, dass ich in der Natur am Fuße eines Baumes meine letzte Ruhestätte finden möchte.

Im Rahmen des Outdoor-Blogger Adventskalender 2017 habe ich das 11. Türchen geöffnet und aufgezeigt, warum Improvisationsfähigkeit auch zu den Outdoor-Kompetenzen zählen sollte.

Zum Ende des Jahres ist in Zusammenarbeit mit den Bergfreunden und einigen Outdoor-Bloggern der Bergfreunde.de Outdoor-Blogger-Kalender 2018 entstanden. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden vollständig für wohltätige Zwecke gespendet. Für 19,90 Euro kannst Du den Kalender im Bergfreunde-Shop bestellen.

Zum Schluss gibt es dann doch noch eine schlechte Nachricht: Das von mir gerne genutzte Geo-Blogging Tool Social Hiking wird leider am 27. Mai 2018 eingestellt. Die Gründe kannst Du hier nachlesen. Very sad news.

Auswahl meiner Outdoor-Aktivitäten 2017

Gefühlt ist das Jahr wieder wie im Flug vergangen. Aber im Rückblick zeigt sich dann doch, wie viel in dem Jahr passiert ist und was ich so unternommen habe. Hier eine Auswahl:

Anfang des Jahres war ich mit einigen anderen Outdoor-Bloggern unterwegs im Siebengebirge. Das war nicht nur mein erstes Mal Siebengebirge, sondern auch meine erste (aber auch leider letzte) Bloggerwanderung 2017. 

Im Frühjahr war ich mit der Familie im Kurzurlaub im Westerwald und wir haben in Höhr-Grenzhausen im Kannenbäckerland ein paar schöne Tage mit Wandern, Genuss und Wellness verbracht. Besonders die Wanderung auf der WällerTour Brexbachschluchtweg war dabei ein besonderes Erlebnis.

Im Sommer bin ich in Spanien wieder durch das ausgetrocknete Flußbett des Rio Seco gewandert. Eine schöne Wanderung, die durch die ausgewaschenen Sandsteinfelsen und die große Vielfalt an mediterraner Flora und Fauna in der Schlucht ziemlich beeindruckend ist.

Im September war ich mit meinem Schwager zum Trekking auf dem Mullerthal Trail in Luxemburg. Vier Tage sind wir durch die Kleine Luxemburger Schweiz gewandert und haben die Landschaft und Kultur unseres kleinen Nachbarlandes erkundet. Aber auch wenn die Tour sehr schön war, hat uns nicht alles gefallen.

Im Herbst hieß es: Endlich wieder in den Bergen! Eine Woche war ich mit der Familie in Reit im Winkl und wir haben einen schönen und erlebnisreichen Familienurlaub in den Chiemgauer Alpen verbracht.

Vor ein paar Wochen war ich im Odenwald unterwegs und bin in Heppenheim bei frostigen Temperaturen auf der Hügelgrabwanderung durch Wald, Feld und Weinberge zu Hügelgräbern aus der Jungsteinzeit gewandert. Der Bericht dazu steht noch aus und erscheint Anfang des Jahres.

Danke!

Zum Ende des Jahres ist immer auch ein guter Zeitpunkt um Danke zu sagen: Danke für Dein Feedback, Deine Anregungen, für die Kommentare und interessante Diskussionen. Egal ob hier im Blog oder den sozialen Netzwerken.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Ein ganz besonderer Dank geht auch wieder an den Mann im Maschinenraum. Danke Ben, dass Du Dich um die Technik im Hintergrund kümmerst und ich mich ganz auf das Bloggen konzentrieren kann.

Vor allem aber bin ich dankbar, dass ich das Jahr gesund verbracht habe und so viele schöne Momente in der Natur erleben durfte.

Frohe Weihnachten und guten Rutsch

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein besinnliches Weihnachtsfest, schöne Feiertage und für 2018 Glück, Gesundheit und viele tolle Outdoor-Erlebnisse.

Genieße die Zeit mit Deinen Lieben und Freunden, gönn Dir ein paar entspannte Tage zuhause oder aktive Erholung in der Natur.

Aber egal was Du machst: Lass es dir gut gehen. Das mache ich auch.

Im neuen Jahr geht es dann auch hier im Blog weiter.

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Auch von mir ein Frohes Neues Jahr! Auf viele weitere coole Artikel rund um outdoor Aktivitäten:)… Vielleicht wird noch das ein oder andere Wanderhotel vorgestellt, da bin ich immer sehr interessiert:)
    Beste Grüße, Gerd

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen