Outdoor-Tipp des Monats: Reinigen von Trinkflaschen und Trinkblasen

Wiederverwendbare Trinkflaschen sowie Trinksysteme sind beim Laufen, Radfahren und Wandern nicht nur enorm praktisch, sondern schonen auch die Umwelt. Sie haben jedoch einen Nachteil: Sie müssen nach jeder Benutzung gründlich gereinigt werden, damit im Inneren keine Keime gedeihen können.

Wie du Trinkgefäße einfach hygienisch säubern kannst, erfährst du in meinem Outdoor-Tipps des Monats Mai.

Mein Outdoor-Tipp des Monats Mai: Gebissreiniger Tabs

Nach wirklich jeder Benutzung solltest du deine Trinkflasche oder dein Trinksystem gründlich reinigen. Denn die Rückstände von Wasser, Speichel oder zuckerhaltigen Getränken bieten Keimen einen idealen Nährboden.

Einfaches Ausspülen mit heißen Wasser reicht da zum Säubern nicht aus. Und mit einer Bürste kommst du auch nicht immer in jede Ecke.

Die Lösung: Gebissreiniger Tabs. Einfach das Gefäß mit Wasser füllen, je nach Größe ein oder zwei Tabletten dazugeben und circa eine Stunde oder bei starker Verschmutzung über Nacht einwirken lassen. Deckel, Mundstück und Schlauch nicht vergessen! Danach mehrmals gründlich ausspülen und trocknen lassen. Fertig.

Einfacher, gründlicher und hygienischer kannst du deine Trinkflasche oder Trinksystem nicht reinigen.

Weitere Tipps zum Säubern deiner Trinkblase erfährst du auch in meinem Artikel über die gründliche- und hygienische Reinigung von Trinksystemen.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein paar ergänzende Anmerkungen:

    – Gebißreiniger sind nicht alle gleich gut. Der desinfizierende Effekt beruht auf einer Sauerstoffabspaltung. Vor ein, zwei Jahren hat irgendwer (Warentest, Ökotest, weiß nicht mehr genau) Gebißreiniger unter die Lupe genommen. Gerade die teuren Markenprodukte haben schlecht abgeschnitten, teils war überhaupt keine Sauerstoffabspaltung vorhanden! Wie so oft haben günstige Eigenmarken-Produkte deutlich besser abgeschnitten.
    Übrigens ist die Reaktion, die für die O2-Abspaltung verantwortlich ist, relativ bald vorbei, nach spätestens einer Stunde tut sich da nichts mehr. Länger drin liegen lassen macht demnach keinen Unterschied.

    – Bakterien schützen sich, indem sie über sich einen Biofilm produzieren, der die meisten sie bedrohenden Einflüsse erfolgreich abhält. Mit Gebißreinigern alleine ist es daher nicht getan, mechanische Reinigung im Vorfeld ist für wirkliche Sauberkeit unerläßlich.

    – Flaschenbürsten, Reagenzglasbürsten etc. gibt es in vielen verschiedenen Größen, Formen und Ausführungen. Die klassisch auf einer Drahtspirale basierenden kann man nach Herzenslust verbiegen, damit kommt man letztlich in jede Ecke einer Trinkflasche und auch des Verschlußsystems.
    (Gründliches Ausspülen nach jedem Gebrauch und regelmäßige Desinfektion (-> Gebißreiniger) der Bürste nicht vergessen!)

    By the way: bei netto gibt es im Kühlregal Direktsaft in einer 1 Liter Henkelflasche aus HDPE (und somit robust und spülmaschinentauglich). Mit dem Henkel lassen sie sich wunderbar anhängen, mit einer Reagenzglasbürste kann man auch die Innenseite des Henkels problemlos reinigen. Wesentlich billiger als die üblichen Outdoor-Trinkflaschen und aus meiner Sicht keinen Deut schlechter. Außer daß sie natürlich kein ausgefeiltes Superduperwahnsinnskomfort-Verschlußsystem haben (damit aber auch weniger potentielle Gammelecken!), sondern man klassisch den Deckel abschrauben muß.

Schreibe einen Kommentar