Praxistest: X-BIONIC Energy Accumulator EVO – Die neue Generation Funktionswäsche

Foto: X-BIONIC

Der Energy Accumulator von X-BIONIC hat den Markt für Hightech Unterwäsche revolutioniert und ist mit 12 Spitzenauszeichnungen, darunter den Grammy der Awards, dem Chicago Good Design, die wohl international höchst dekorierte Unterwäsche. Seit rund 10 Jahren arbeiten die X-BIONIC Entwickler kontinuierlich an ihrer leistungssteigernden Funktionsunterwäsche.

Mit dem Energy Accumulator EVO perfektionierten sie ihr Kultprodukt weiter. Denn dieser wärmt, wenn man friert, kühlt, wenn man schwitzt, und macht aus Schweiß Energie. Soweit die Theorie, ob dies auch in der Praxis funktioniert, habe ich getestet.

Die neue Generation von Funktionswäsche. Leistungsfähiger, effizienter, funktionaler

Die Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers ist begrenzt. Bei einer Temperatur von 37 °C laufen die physiologischen Prozesse mit optimaler Leistung und auch der Mensch fühlt sich am wohlsten. Daher sind die Anforderungen an eine funktionierende Unterwäsche mit optimaler Klimabalance bei Outdoor-Aktivitäten im Winter besonders komplex:  Trotz eisiger Temperaturen schwitzt man, in Ruhephasen kühlt man dagegen sehr schnell aus.

Zusätzlich schwitzt der Körper nicht an jeder Stelle gleich stark und reagiert an Gelenken wie Knie, Hüfte und Ellenbogen sensibler auf Kälte. Die Schweizer Entwicklungsexperten haben den Energy Accumulator EVO deshalb so konstruiert, dass er bei Aktivität überschüssige Hitze an strategisch ausgewählten Zonen schnell und ohne Auskühlen abgibt.

Praxistest

Foto: X-BIONIC

Der Energy Accumulator EVO ist Körpernah geschnitten und liegt Knalleng an. Trotzdem drückt oder zwickt nichts und alles sitzt perfekt. Der enge Sitz übt eine Kompression aus und soll mit der speziellen X-IMPACT Technology die inneren Organe vor Erschütterungen schützen und leistungsmindernde Muskelvibrationen reduzieren. Gleichzeitig soll er die Blutzirkulation für eine erhöhte Nährstoffversorgung stimulieren. Der enge Sitz hat aber auch noch einen anderen Vorteil: Die Arm- und Beinanschlüsse rutschen nicht hoch, selbst bei Bewegungintensiven Aktivitäten nicht.

Getestet habe ich den Energy Accumulator EVO u.a. bei einer Wintertour durch den Naturpark Hohe Mark. Auf der Wintertour bei -4 °C konnte ich die Klimabalance des EVO optimal testen. Trotz eisiger Temperaturen war mir nie kalt. Als der Weg durch den Schnee anstrengender wurde und ich stärker geschwitzt habe, sorgt der Energy Accumulator EVO für die notwendige Kühlung. Denn er lässt nach dem Motto „Schweiß mindern, aber nicht verhindern“ eine bestimmte Restfeuchte auf der Haut.

So wird sowohl eine Überproduktion an Schweiß unterbunden als auch durch die Verdunstungskälte eine kühlende Wirkung erzielt. Denn die durch Muskelarbeit entstandene Wärme muss durch den Schweiß abgeleitet werden. Dies funktioniert bei dem EVO hervorragend, denn ich hatte ich nie das Gefühl das ich schwitze und das Gewebe war zu keinem Zeitpunkt durchnässt. In Ruhepausen sollte die kühlende Wirkung allerdings aussetzen und nun wärmen. Diesen Spagat gelingt dem EVO sehr gut, denn beim erreichen meines Pausenziels, dem Kloster Marienthal, habe ich mich in die kalte Klosterkirche gesetzt und Pause gemacht. Trotzdem habe ich nicht gefroren, denn der EVO schließt warme Luft ein und wirkt sofort isolierend, sobald die Muskelarbeit nach lässt. Dies war deutlich zu spüren.

Foto: X-BIONIC

Beim Mountainbike fahren spielte der EVO dann seine Stärken voll und ganz aus: Während bei herkömmlicher Funktionsunterwäsche durch die Bewegung beim Rad fahren die Knie und Ellenbogenpartien ausdünnen und sich dadurch Kältebrücken bilden und so die Wärmefunktion beeinträchtigt wird, hat der Energy Accumulator EVO an diesen besonders beanspruchten Partien so genannte „ExpansionRibs“.

Diese entfalten nach dem Ziehharmonika-Prinzip ein Kammern- und Kanalsystem, in dessen Innerem warme Luft gespeichert ist. Deren Flexibilität und die Elastizität des verwendeten Garns ermöglichen bei höchster Isolation einen widerstandslosen, präzisen Bewegungsablauf.

Durch den Knallengen Sitz wird außerdem verhindert, dass die Ärmel- und Beinanschlüsse hoch rutschen und dadurch die Haut frei liegt . Diese Eigenschaft ist gerade im Winter bei Bewegungintensiven Sportarten, wie  dem Rad fahren oder dem Laufen, ein entscheidender Vorteil.

Auch beim Mountainbiken funktionierte das ausgeklügelte Klimasystem des EVO perfekt. Ohne dass sich der Eindruck von Kälte im Körper ausbreitet, kühlt er und transportiert Feuchtigkeit effektiv ab. Und das gerade auch in den stark schwitzenden Bereichen wie der Kniekehle und Ellenbogenbeuge. Andere kälteempfindliche Körperpartien isoliert er dagegegn perfekt vor Umgebungskälte.

Mein Fazit

Foto: X-BIONIC

Der Energy Accumulator EVO von X-BIONIC hat mich voll und ganz überzeugt: Er ist super verarbeitet, bietet ein angenehmes Hautgefühl und trägt sich sehr gut. Den engen, komprimierenden Sitz muss man allerdings mögen. Daher ist er vor allem für Sport oder sportliche Touren zu empfehlen. Auch wenn man vielleicht geneigt ist, die vielen Technologie-Bezeichnungen als Marketinggag ab zu tun, so spielt der Energy Accumulator EVO von der Funktion her doch auf einem anderen Niveau als herkömmliche Funktionsunterwäsche.

Er ist sehr innovativ und schafft den Spagat aus Kühl- und Wärmeleistung  perfekt und regelt das Körperklima optimal. Außerdem hat der EVO einfach ein tolles Design uns sieht angezogen unheimlich gut und sportlich aus – nicht umsonst hat er zahlreiche internationale Designpreise gewonnen. Der Energy Accumulator EVO ist zwar nicht günstig, aber die hohe Funktionalität und die Qualität rechtfertigen den Preis.

Die Energy Accumulator EVO Pant long kostet 135 Euro (UVP) und das Round Neck 130 Euro (UVP).

Weitere Informationen zu X-BIONIC und dem Energy Accumulator EVO findet ihr unter www.x-bionic.de.

Anmerkung: Die Unterwäsche wurde mir freundlicherweise von X-Bionic für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 

Meine Meinung ist jedoch wie immer nicht beeinflussbar.

Bei diesen Online-Shops, kannst Du die Unterwäsche zum Beispiel kaufen:

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Völlig untauglich der Test, nur Marketing-Blabla vermutlich von x-bionic selbst, wer das lesen will geht auf deren homepage.

    • wenn ich es nicht probiert habe würde ich mich nicht äusern, ich habe es zu verschiedenen sportarten an u. es fuktioniert prima

  2. Also wir haben einige Artikel von X-Bionic und können wirklich nichts negatives sagen.
    IM Gegenteil sind zwar echt nicht günstig aber man merkt den unterschied zu anderen Herstellern die uns nicht so überzeugten!

  3. Seit einiger Zeit habe ich ein Energy Accumulator Evo shirt long sleeves round neck. Ich nutze es beim Mountain biking bei Kälte (-5 bis 5 Grad Celcius) und schwitze stark. Entgegen „normaler“ Funktionswäsche friere ich im Energy Accumulator Shirt sowohl in der aktiven Phase (z.B. beim Bergauffahren) als auch in den Ruhephasen (bei Pausen oder Bergabfahren). Mir fällt auf, dass ich in diesem Shirt nach der aktiven Phase nass bleibe und durch den Wind anfange zu frieren, während meine Hautoberfläche mit meiner „normalen“ Funktionsbekleidung nach einiger Zeit trocken und warm wird.

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen