Outdoor-Tipp des Monats: Gewicht bei Hygieneartikeln reduzieren

Ich bin beim Wandern oder Trekking nicht ultraleicht unterwegs, würde mich aber trotzdem als gewichtsbewussten Wanderer bezeichnen.

Denn im Laufe der Jahre, habe ich mir einige Tricks aus der Ultraleicht-Szene abgeschaut. In meinem Outdoor-Tipp des Monats November zeige ich Dir, wie Du das Gewicht Deiner Hygieneartikel für eine Trekking-Tour reduzieren kannst.

Kleiner Einstieg ins Ultraleicht-Trekking

Beim Ultraleicht-Trekking (UL-Trekking) wird das Rucksackgewicht radikal reduziert, damit der Körper beim Laufen weniger belastet wird. Dadurch soll erreicht werden, dass man ohne! Komfortverlust beim Trekking bequemer, leichter, schneller oder weiter unterwegs sein kann, als mit einem hohen Rucksackgewicht.

In erster Linie wird dies erreicht, in dem unnötige Ausrüstung einfach zu Hause gelassen und Bekleidung multifunktionell verwendet wird. Danach werden Rucksack, Zelt, Schlafsack und Isomatte durch ultraleichte Produkte ersetzt. Zum Schluß, wird noch ganz genau hingeschaut, wo sich sonst noch Gewicht reduzieren lässt.

Als Einstieg in das Thema empfehle ich Dir den roten Faden für U/L-Einsteiger im Ultraleicht Trekking-Forum, den Einstieg ins Ultraleicht Trekking im Outdoor-Blog sowie Ultraleicht Trekking – 14 geniale Tipps für den Einstieg bei BergReif.

Mein Outdoor-Tipp des Monats: Gewicht bei Hygieneartikeln reduzieren

Grundsätzlich solltest Du natürlich nur die Hygiene- und Pflegeprodukte beim Trekking mitnehmen, die Du während Deiner Tour auch wirklich zu 100% brauchst. Alles andere bleibt zu Hause.

Aber auch beim Trekking möchte ich natürlich nicht ganz auf die Körperpflege verzichten. Jedoch sind mir die normalen Verpackungen zu groß und dadurch auch zu schwer.

ultraleicht-hygiene-05

Probiergrößen und Produktproben verwenden

Daher nehme ich von Duschgel, Deo, Sonnencreme, Zahnpasta etc. nur Proben oder kleine Reisegrößen mit. Mittlerweile gibt es in Drogeriemärkten eine große Auswahl von Hygiene- und Pflege-Produkten in kleineren Probiergrößen oder für die Reise an.

ultraleicht-hygiene-01

Benötigte Mengen umfüllen

Zudem fülle ich von Produkten, von denen es keine kleine Mengen gibt oder ich keine Proben bekomme (z.B. Desinfektionsspray, Hirschtalkcreme und Wundsalbe), die für die Tour benötigte Menge in kleinere Behälter um.

Das Desinfektionsmittel fülle ich in einen kleinen Sprühzerstäuber aus Plastik ab, die Hirschtalkcreme kommt in eine spezielle Spenderdose und die Wundsalbe in eine kleine Cremedose.

ultraleicht-hygiene-02

Gewichtsersparnis

Durch dieses Vorgehen lässt sich ordentlich Gewicht und Volumen im Rucksack einsparen. Alle Hygiene- und Pflegesachen passen dann locker in einen Ziplock-Beutel oder einer kleinen Kulturtasche.

Wenn Dir das noch nicht reicht, kannst Du auch spezielles Seifenkonzentrat und Zahnpasta-Tabletten mit nehmen und natürlich Deine Zahnbürste absägen ;-)

ultraleicht-hygiene-03

Links zum Thema Ultraleicht Trekking und Hygiene

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für diesen Tipp! Finde es immer wieder eine Herausforderung, für Touren gewichts- und platzsparend zu packen, daher bin ich da froh über jede neue Idee. Probiergrößen benutze ich auch gerne und finde ich sehr praktisch.

Schreibe einen Kommentar