Vorgestellt: MIO Link Armband misst Puls direkt am Handgelenk

Fitness-Tracker sind einer der ganz großen Trends des Jahres. Einige neue Geräte mit innovativen Funktionen hatte ich vor kurzem schon mal vorgestellt. Das US-amerikanische Startup MIO hat jetzt mit der Link ein Armband präsentiert, welches ohne Brustgurt kontinuierlich die Herzfrequenz per Sensor erfasst. Wie das erste Armband mit integrierten Pulssensor funktioniert, erfährt du in diesem Artikel.

Herzfrequenz-Messung als Geschäftsidee

Das von Liz Dickinson gegründete Unternehmen MIO ist der Meinung, dass das Training mittels Herzfrequenz am effektivsten ist und Sportler aller Leistungsklassen ihre Trainingsziele dadurch besser erreichen können. Um Sportler dabei zu unterstützen, hat MIO mit der Alpha eine Herzfrequenz-Sportuhr entwickelt und per Kickstarter finanziert, welche den Puls direkt am Handgelenk misst und einen Brustgurt überflüssig macht.

Pulsmessung per Armband

Mit dem neuen Puls-Armband Link hat MIO das Konzept der Pulsmessung ohne Brustgurt nun auf ein komfortables, elegantes Armband-Design übertragen. Das Armband aus Silikon misst ebenfalls ohne Brustgurt kontinuierlich und bei jedem Tempo die Herzfrequenz. Zur Auswertung können die Daten drahtlos und parallel per Bluetooth 4.0 und ANT+ an Smartphones sowie andere kompatible Geräte übertragen werden.

Statt eines Displays hat die Link jedoch nur eine mehrfarbige LED, die durch unterschiedliche Farben die Herzfrequenz-Zonen anzeigt. Die von anderen Fitness-Trackern gewohnten Bewegungsdaten werden nicht aufgezeichnet. Dafür ist die Link jedoch bis 30 Meter wasserdicht.

Meine Einschätzung

Die MIO Link bietet erstmalig die Möglichkeit, die Pulsmessung per Armband vorzunehmen. Damit ist sie sicherlich interessant für alle, die bei ihren Aktivitäten keinen Brustgurt tragen möchten und die Daten mit anderen Geräten auswerten wollen. Leider verfügt die Link nur über eine rudimentäre Anzeige und kann auch keine anderen Aktivitätsdaten messen.

Die MIO Link ist ab März 2014 verfügbar und in zwei Größen erhältlich. Weitere Informationen zu dem Armband findest du auf der MIO Link Produktseite.

Fotos: MIO

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Armbänder als Schmuckstück gefallen mir eigentlich schon immer sehr gut, und auch diese neue Art von Armbändern begeistert mich. Ist sicherlich sehr interessant und gerade für Sportler quasi ein muss.
    Wer mir wohl auch mal solch ein „Schmuckstück“ zulegen ;)

  2. Seit einiger Zeit habe ich das Mio Armband ohne Uhr. Die Mio Armband funktioniert wie die Pulsuhr nur ohne Anzeige. Sie sendet Ant+ und Bluetooth an entsprechende Geräte. Das sind bei mir diverse Garmins und das iPhone. Meines Erachtens stimmen die Werte mit der Brustgurtmessung überein. Sie springen auch nicht. Man muss das Armband wohl rechts stramm festziehen.

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen