Praxistest: TraiLeader Jet Altimeteruhr

Sieht aus wie eine Uhr und arbeitet wie das entscheidende Überlebenswerkzeug! Mit seinem verdeckten, schwarzen, ästhetischen und umgekehrten Display (helle Ziffern auf dunklem Hintergrund) aus blendfreiem Mineralglas kombiniert die TraiLeader Jet Altimeteruhr alles, was man zum Navigieren in den unwegsamsten Gebieten braucht in einem kompakten und robusten Edelstahlgehäuse – inklusive digitalem Kompass. Die Uhr ist mit einem stabilen, belüfteten Polymerband ausgerüstet und mit dem Höhenmesser und dem digitalen Kompass perfekt für alle Outdoor-Begeisterte, wie ich einer bin. 

Die neuen Outdoor-Allrounder kommen jetzt nach Europa: Die TraiLeader Serie von Tech4o

Die TraiLeader Serie ist die führende Outdoor-Uhrenserie der US Marke Tech4o, die jetzt auch nach Europa kommt. Trekking? Wandern? Laufen? Snowboarden? Skifahren? Die Uhren aus der TraiLeader-Serie sind die perfekten Begleiter. Die TraiLeader gibt es in 3 verschiedenen Varianten: Den Klassiker Traileader 1 mit allen Outdoorfeatures, den robusten Traileader Jet mit einem besonders stoßfesten Display und den Hightech Traileader Pro der auch noch die Herzfrequenz misst und einen Computerlink beinhaltet um alle Daten auf einem PC speichern zu können.

Funktionsweise TraiLeader Jet

Der Schlüssel zur Genauigkeit bei den Tech4o TraiLeader Uhren liegt in ihrem Accelerometersensor / Beschleunigungssensor. Dieser Sensor ermittelt zuerst Änderungen in den Bewegungen des Benutzers (Beschleunigung), die im Sensor in verschiedene elektrische Strommaße übersetzt werden. Diese elektrischen Ströme werden sofort durch in genaueste Messungen von Geschwindigkeit und Strecke decodiert und auf der Uhr angezeigt.

Features TraiLeader Jet

  • Display: Full Matrix (~32 x 46 Dot) LCD
  • Zeit, Datum, Tag
  • 2 Alarmfunktionen
  • 50 Runden Chronograph
  • 6 Timer
  • Präzisionshöhenmessuhr und digitaler Kompass zur Orientierung
  • Barometer- und Thermometer zeigen Wetterbedingungen an
  • Eingebauter Accelerometer / Beschleunigungsmesser erfasst Geschwindigkeit und Strecke
  • Edelstahlgehäuse und eingelassene Linse sind für Langstrecken konstruiert
  • Geschwindigkeits- und Streckenmodus
    – Geschwindigkeit, Strecke, Tempo (Minute/Meile), Kalorien, Schritte
    – Übung / Bewegungszeit
    – Vollkommen justierbares, persönliches Profil
    – 10 Tage Speicher
  • Digitaler Kompassmodus
    – 1° Abstufungsauflösung
    – Justierbare Deklination
    – Peilungssperre
    – Umgedrehte Peilung
    – Verzerrungswarnung
  • Altimetermodus (Höhenmessung)
    – Gegenwärtige Höhe
    – Altimetersperre
    – Bezugshöhe
    – Höhenwarnungen
    – 48 Stunden Höhendiagramm
    – 24 Stunden maximale + minimale Höhe
    – Rechner Höhenunterschied
    – Gesamtaufstieg /-abstieg
  • Barometermodus
    – Gegenwärtiger Druck
    – Barometersperre
    – Druckabgleich
    – 48 Stunden Druckdiagramm
    – Gegenwärtige Temperatur
    – 24 Stunden maximale + minimale Temperatur und Druck
    – Wettervorhersage

Praxistest

Die TraiLeader Jet sieht mit ihrem schwarzen Gehäuse sehr sportlich aus und macht einen hochwertigen Eindruck. Sie ist gut verarbeitet und trägt sich angenehm am Handgelenk. Das Armband aus flexiblem und robustem Kunststoff lässt sich individuel an jedes Handgelenk anpassen.

Die Uhr hat ein großes LCD-Display, welches dank des spiegelfreien Mineralglases nicht reflektiert. Die helle Ziffern auf dunklem Hintergrund lassen sich bei Sonnenlicht und bei schlechten Lichtverhältnissen ausgezeichnet ablesen. Durch die Hintergrundbeleuchtung ist die Anzeige auch bei völliger Dunkelheit lesbar. Der Gehäusedurchmesser ist recht groß, aber dank  der geringen Höhe lässt sich die Uhr trotzdem gut unter den Ärmel schieben.

Die Bedienungsanleitung ist gut verständlich und nach einer kurzen Einarbeitungszeit, erfolgt die Bedienung intuitiv. Nach dem ich alle erforderlichen Einstellungen vorgenommen hatte, konnte der Praxistest endlich beginnen.

Bei meiner Tagestour auf dem Volme-Höhenring funktionierte die Uhr tadellos und der Höhenmesser und der Kompass arbeiteten verlässlich. Die Messung der Außentemperatur funktioniert jedoch nur, wenn man die Uhr ablegt, da ansonsten die eigene Körpertemperatur am Handgelenk gemessen wird.

Die Geschwindigkeits- und Distanzmessung ist eine weitere interessante Funktion der TraiLeader Jet. Allerdings muss man sich vorher eine gewisse Zeit mit den Einstellungen für die Schrittlänge und der Empfindlichkeit beschäftigen, danach zeigt die Uhr aber einigermaßen verlässlich die zurückgelegte Entfernung und die Geschwindigkeit an.

Wobei es zu Ungenauigkeiten durch veränderte Schrittlängen, z.B. beim Auf- und Abstieg kommen kann. Die Einstellungen lassen sich jedoch schnell  koriegieren. Der Hersteller gibt eine Genauigkeit von 95% an, die ich in dem Praxistest durch aus nach vollziehen konnte.

Mein Fazit

Die TraiLeader Jet ist eine vielseitige Multifunktionsuhr. Neben Uhrzeit und Datum zeigt die TraiLeader Jet auch Höhe, Temperatur und den Luftdruck an. Der eingebaute Kompass ermöglicht es unterwegs seine Position zu bestimmen und den richtigen Weg zu finden. So weiß man immer genau welche Richtung man eingeschlagen hat und der Altimeter zeigt verlässlich auf welcher Höhe man sich befindet.

Außerdem wird der Luftdruck und die Temperatur gemessen und ein Wetterbericht erstellt, sodass man nicht von schlechtem Wetter auf Tour überrascht wird. Das macht sie zu einem  perfekten und zuverlässigen Begleiter für Outdoorer.

Gerade wegen ihrer vielen Outdoor- und Sportfunktionen, der hohen Präzision und den technischen Besonderheiten kann ich die TraiLeader Jet für Outdooraktivitäten uneingeschränkt empfehlen.

Die TraiLeader Jet ist im Tech4o Europe Shop oder bei ausgesuchten Fachhändlern erhältlich.

Über Tech4o
Tech4o ist aus dem Bedürfnis entstanden etwas außergewöhnliches zu leisten. 2005 haben sich Silva USA  Ingenieure entschlossen Ihre Expertise über den traditionellen Orientierungslauf für die wachsende digitale Outdoor-Ausrüstung anzuwenden. Der Markt war und ist immer noch mit unausgereiften Produkten überflutet, die nicht funktionieren, zu kompliziert oder sehr kostspielig sind. Verbraucher waren schnell von den Defiziten der gegenwärtigen Technologie ermüdet. Letztendlich wurden die Erlebnisse der Nutzer durch ihre wachsende Frustration zerstört. Weitere Informationen unter www.tech4o.eu.

Anmerkung: Die Uhr wurde mir freundlicherweise von Tech4o für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 

Meine Meinung ist jedoch wie immer nicht beeinflussbar.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    sehr interessanter Bericht.
    Hast du Erfahrung mit der Batterielaufzeit? Wieviel zeit vergeht im Normalbetrieb und Kompassmodus bis die Batterie leer ist?
    Wäre schon schön wenn ich mein Navi damit ablösen könnte, Smartphones sind leider noch nicht soweit.

    Grüße Thomas

    • Bis jetzt ist immer noch die erste Batterie drin. Ich benutze die Uhr aber auch kaum im Kompassmodus oder zum aufzeichnen der gelaufenen Meter. Dein Navi wird die Uhr auch nicht ablösen können, da sie ja nur einen Kompass hat. Wie kommst du darauf, dass Samrtphones noch nicht so weit sind? Ich benutze mein iPhone schon länger zum navigieren.

      • Ok dann wird es nicht so viel Strom brauchen. Ich nutze das Navi selbst nur um meine Strecke aufzuzeichnen. Dafür ist es ein bisschen teuer, aber jeder Schrittzähler hat einige Fehler wenn es Steigungen gibt.
        Ich denke der Akku der Smartphones hält nicht bis zu sechs Stunden wenn die Aufzeichnung läuft oder hat sich mittlerweile was getan?
        Im Wald war bei mir damals der Empfang auch recht eingeschränk, was dann einige Messfehler ausgemacht hat.
        Ber vielleicht lohnt mittlerweile der Umstieg. :)

        • Ich nutze zum navigieren und aufzeichnen das iPhone. Der GPS Empfang war bis jetzt kein Problem. Der Akku ist aber schon ein Problem, ich nehme bei längeren Touren daher einen Zusatzakku mit. Dann geht das auch.

          • Ok danke für die Info.
            Ich dachte auch schon an eine kleine Solarzelle zum Laden. Also werde ich bald umstellen wenn ich ein Gerät einsparen kann. :)

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen