Praxistest: Bergans of Norway Dynamic Jacket

Neue Funktionsmaterialien spielten 2011 eine große Rolle. Gleich vier neue Materialien wurden letztes Jahr vorgestellt: Active Shell, Dermizax NX, Dry.Q Elite und Polartec NeoShell. Nach dem ich schon Active Shell von Gore und Dry.Q Elite von Mountain Hardwear testen konnte, hatte ich jetzt die Gelegenheit mit dem Dynamic Jacket von Bergans of Norway, auch die neueste Produktgeneration des japanischen Toray Konzerns zu testen: Dermizax NX. Ob dieses auch mit noch besserer Atmungsaktivität und Klimakomfort glänzen kann, habe ich im regnerischen November und bei meiner letzten Wintertour durch den Naturpark Ebbegebirge getestet.

Dynamic Jacket von Bergans

Das Dynamic Jacket, von dem norwegischen Outdoor-Ausrüster Bergans, ist eine technische Funktionsjacke aus dreilagigen New Generation Dermizax NX. Die neue Dermizax™ Membran vom japanischen Hersteller Toray ist wasser- und winddicht bei doppelt so hohem Feuchtigkeitstransport. Der Stoff besteht aus einem sehr flexiblen Material mit 4-Wege-Stretch, das jeder Bewegung folgt. Alle Nähte sind versiegelt und die Fronttaschen, Brusttasche und Ärmeltasche haben wasserabweisende Reißverschlüsse.

Details

  • Material: 3-lagiges New Generation Dermizax NX
  • 4-Wege-Stretch
  • Abnehmbare, verstellbare Kapuze mit Schirm
  • 2-Richtungs-Frontreißverschluss
  • Fronttaschen, Brusttasche, Innentasche und Ärmeltasche mit wasserabweisendem Reißverschluss
  • Lüftungsreißverschlüsse (Pitzips) unter den Armen
  • Vorgeformte Ellbogen
  • Klettverschlussjustierung an den Ärmeln
  • Verlängerte Rückenpartie
  • Elastischer Saumschnürzug
  • Versiegelte Nähte
  • Alle Kordelzüge sind einhändig bedienbar
  • Laser-geschnittene und geschweißte Details
  • Reflex-Logos
  • Gewicht : 825g (Größe L, nachgewogen)
  • Farben: Black/Solid Dark Grey, Navy/Dark Royal Blue, Solid Dark Grey/Pale Olive
  • Preis: 419,19 Euro (UVP)

Dermizax™ NX von Toray

Zur ISPO 2011 stellte der japanische Materialspezialist Toray seine neueste Produktgeneration vor: Dermizax NX. Die Membran ist vollständig wasserdicht und winddicht und bis zu 200% elastisch. Im Vergleich zum bisherigen Top-Material Dermizax EV wurde die Atmungsaktivität sogar nochmals verdoppelt und ist nun deutlich höher als der bisher bekannte Top-Standard. Das Einzigartige daran: alle weiteren Produkteigenschaften von Dermizax bleiben erhalten, in Sachen Wasser- und Winddichte sowie Verarbeitungstechnologien wurden keinerlei Abstriche gemacht.

Das Herz der Dermizax-Laminate ist eine porenlose PU-Membran. Diese wurde für Dermizax NX auf molekularer Ebene neu entwickelt. Die Bindungen der hydrophilen PU- Moleküle kann nun exakter kontrolliert und in einer hochfunktionellen 3D Struktur auf Molekülebene angeordnet werden. Dieser neue Technologieschritt, der vorher nicht möglich war, verstärkt die Diffusion der Wasserdampf Moleküle und erhöht massivst die Transmissionsrate und führt zu erhöhter Atmungsaktivität. Je nach Konstruktion des 2- oder 3-Lagen Laminats liegt die Atmungsaktivität nun bei 30.000 bis 50.000 gr/m²/24h. Die Wassersäule beträgt mindestens 20.000 mm oder mehr und die Wasserdichte bleibt auch erhalten, wenn die Membran gedehnt wird.

Da Dermizax NX ohne Poren funktioniert, ist die Membran dauerhaft schmutz- und salzwasserbeständig und kann auch mit handelsüblichen Pulver-Waschmittel sooft man möchte gewaschen werden. Und auch die Imprägnierung ist einfach, da man lediglich ein warmes Bügeleisen oder einen Wäschetrockner braucht, um die ursprüngliche, wasserabweisende Eigenschaft des Obermaterials wiederherzustellen. Dermizax™ NX ist außerdem zu 100% recyclebar.

Das Dermizax NX-Laminat wird als komplexes und komplettes Produkt zu 100% in Japan gefertigt und wird strengsten Produktions- und Qualitätskontrollen unterzogen.

Praxistest

Um es gleich Vorweg zu nehmen: Das Dynamic Jacket von Bergans wird keinen Leichtgewichtspreis gewinnen. Dafür wiegt die Hardshell der Norweger mit 825 Gramm in der Größe L einfach zu viel. Denn die reichhaltige Ausstattung der Jacke, geht zwangsläufig zu Lasten des Gesamtgewichts. Wer aber eine üppig ausgestattete, atmungsaktive, wasserdichte und widerstandsfähige Jacke sucht, der wird mit dem Dynamic Jacket von Bergans of Norway viel Freude haben. Aber von vorne.

Erster Eindruck

Das Dermizax NX fühlt sich sehr weich und deutlich geschmeidiger an, als andere 3-Lagen-Materialien. Dermizax NX ist etwas dicker als Active Shell und Dry.Q. Der Oberstoff scheint robuster und abriebfester als Active Shell zu sein, jedoch nicht so abriebfest wie Dry.Q oder Pro Shell. Die Verarbeitung der Jacke ist hochwertig, die Nahtbänder (Tapes) haben eine Breite von 15 mm und sind ordentlich verklebt. Jedoch kommen relativ viele Tapes zum Einsatz, was zwangsläufig die Atmungsaktivität verschlechtert. Die Logos, Nähte, Schnürzüge und Reißverschlüsse sind ohne Fehler verarbeitet.

Ausstattung

Die Ausstattung ist wie oben schon erwähnt recht üppig: Abnehmbare, verstellbare Kapuze, abgedeckter Frontreißverschluss sowie viele Taschen und die 40 cm langen Lüftungsreißverschlüsse (Pitzips) unter den Armen lassen keine Wünsche offen. Allerdings geht das auch zwangsläufig zu Lasten des Gesamtgewichts. Weiterhin bietet die Jacke verstellbare Klettverschlüsse an den Ärmeln und zwei per Einhand verstellbare Saumzüge. Der Kragen ist schön hoch, rundherum mit weichem Fließ hinterlegt und hat vorne am Reißverschluß einen Kinnschutz. Die Brusttasche hat einen Kopfhörerausgang und beinhaltet ein abnehmbares Brillenputztuch. Reflektierende Logos runden die Ausstattung ab.

Bedienung

Die Bedienung der Jacke ist gut: Die Fronttaschen sind so platziert, dass sie auch beim Tragen eines Rucksackes nicht mit dem Brust- und Hüftgurt in Konflikt geraten und bieten reichlich Stauraum. Die Brusttasche befindet sich entgegen der üblichen Position auf der rechten Seite. Für mich als Rechtshänder, ist das ungewohnt.

Die helmtaugliche Kapu­ze lässt sich durch dreidimensionale Verstellmöglichkeiten optimal an den Kopf anpassen. Sie trägt sich bequem und dreht auch bei jeder Kopfbewegung mit. Das Kapuzenschild ist nicht verstärkt und könnte bei starkem Wind zu weich sein.

Alle Reißverschlüsse sind vom Marktführer YKK und haben  Zippergaragen. Der Zwei-Wege-Frontreißverschluss läuft sehr leichtgängig, da er nicht wasserabweisend ist. Er wird dafür aber mit einer Leiste abgedeckt. Die anderen Reißverschlüsse sind laminiert und könnten naturgemäß etwas leichter laufen. Die Zipper lassen sich Dank Anhänger auch mit Handschuhen gut bedienen.

Tragekomfort

Der Trage­komfort der Jacke ist auf hohem Niveau: Sie ist weiter geschnitten, engt nicht ein und gewährt dank des 4-Wege-Stretch optimale Bewegungsfreiheit. Das weiche Dermizax™ NX sorgt für ein geschmeidiges Tragegefühl. Anfangs war sie durch die vielen laminierten Reißverschlüsse zwar recht „sperrig“, das änderte sich aber nach ein paar Mal tragen.

Wetterschutz

Im Dezember 2011 gab es nicht nur ungewöhnlich viel Regen, sondern auch einige Tage mit Sturm- und Orkanböen. Auch wenn mir Schnee lieber gewesen wäre, hatte ich durch die schlechten Witterungsbedingungen reichlich Gelegenheit die Wasser- und Winddichtigkeit der Jacke zu testen. Und so habe ich das Dynamic Jacket viel auf dem Weg zur Arbeit und in der Freizeit als Wetterschutzjacke angehabt.

Dafür ist die Jacke zwar völlig überdimensioniert, um den Wetterschutz zu prüfen, war es aber eine gute Gelegenheit. Und so bin ich mit ihr durch leichten Nieselregen, Schneeregen und sturmgepeitschte Wolkenbrüche gegangen – und dabei komplett trocken geblieben. Das Wasser perlte schön von der Außenschicht ab. Auch die Schwachstellen einer Jacke, die Nahtbänder und Reißverschlüsse, haben dicht gehalten und die Taschen sind nicht nass geworden. Die verstellbare Kapuze mit dem Schirm und der hohe Kragen bilden zusammen einen richtigen Tunnel und boten dadurch eine zuverlässigen Schutz gegen Wasser und Wind.

Klimakomfort

Bei meiner Wintertour durch den Naturpark Ebbegebirge musste die Jacke dann ihre Praxistauglichkeit und Dermizax™ NX seine Atmungsaktivität unter Beweis stellen. Halten die Marketingaussagen wirklich, was sie versprechen? Gerade der anstrengende Aufstieg mit knapp 300 Höhenmetern durch Schnee zur Nordhelle eignete sich für einen Test und realen Bedingungen besonders. Ich habe dabei das Dermizax™ NX als hoch atmungsaktiv empfunden.

Aber wie immer, kommt auch das beste Material mal an seine Grenzen. Und das gilt auch für Dermizax™ NX, allerdings war das Jackenklima sehr lange angenehm. Aber als die Atmungsaktivität nicht mehr ausgereicht hat, konnte ich durch die Reißverschlüsse unter den Armen für zusätzliche Belüftung sorgen. Wenn das noch nicht reicht, kann man auch die Taschen dank Netzfutter zur Belüftung nutzen. Dadurch lässt sich das Klima gut und flexibel an unterschiedlich intensive Aktivität anpassen. Auf dem zügigen Kammweg des Ebbegebirges hielt die Jacke den Wind zuverlässig ab und schütze mich so vor dem auskühlen.

Mein Fazit

Das sehr gut ausgestattete Dynamic Jacket von Bergans of Norway bietet ein gutes Tragegefühl und hohen Wetterschutz gepaart mit hervorragendem Klimakomfort. Die üppige Ausstattung der Jacke geht aber leider zu Lasten des Gewichts. Dermizax NX hat mich neben seiner top Atmungsaktivität, auch durch seinen weichen, geschmeidigen Materialgriff überzeugt.

Anmerkung: Die Jacke wurde mir freundlicherweise von Bergans für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Meine Meinung ist jedoch wie immer nicht beeinflussbar.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    vielleicht können Sie mir weiterhelfen, da Sie ja schon einigen Jacken getestet haben.
    Ich brauche in erster Linie eine Jacke mit sehr sehr guten Feuchtigkeitsabtransport .
    An zweiter Stelle würde die Wasserdichtigkeit stehen.
    Nutzen möchte ich die Jacke hauptsächlich für Nordic Walking im bergigen Gelände,
    bei Temperaturen von ca. minus 6 bis plus 15.
    Meine jetzige ältere Schöffel Goretex ist jedesmal von innen ganz nass.

    Es wäre schön wenn Sie Zeit hätten mir einen Tip zu geben

    • Hallo Petra, gerne: Wenn du ohne Rucksack unterwegs bist, geht für mich bei deinen Vorgaben eigentlich nichts über eine Jacke aus Gore-Tex Active Shell, da dieses extrem Atmungsaktiv und Wasserdicht ist. Wenn du auch mit Rucksack unterwegs bist und etwas robusteres brauchst, dann sind Jacken aus Dermizax NX, Dry.Q Elite, NeoShell, Pro Shell auch sehr gut geeignet. Einige Hersteller verwenden auch eigene Materialien, die sicherlich auch nicht schlecht sind.

      Lass dich einfach mal in einem gut sortierten Outdoor-Laden beraten. Dort kannst du verschiedene Jacken und Materialien in Ruhe ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar