Werbung für Outdoor-Aktivitäten mit dem Klimawandel – Darf man das?

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung, die sich die Menschheit in ihrer Geschichte stellen muss. Um weitreichende und nicht mehr umkehrbare Folgen zu verhindern, muss die globale Erwärmung reduziert werden. 

Kein Wunder also, dass angesichts dieser immensen Herausforderung das Thema allgegenwärtig ist und den Alltag, die Politik und die Schlagzeilen beherrscht.

Karstadt Sports nutzt die Klimakrise jedoch auch zu Werbezwecken. Aber darf man das?

Werbung mit dem Klimawandel

Mittwochnachmittag in der Dortmunder Innenstadt: Der Sommer gibt jetzt Ende August nochmal Vollgas. Aber anstatt das schöne Wetter in der Natur oder auf dem Alten Markt bei Pilsken und Salzkuchen zu genießen, muss ich leider noch ein paar Besorgungen in der Stadt erledigen. Es gibt definitiv schöneres, als bei 30° Grad durch die Innenstadt zu laufen.

Unterwegs komme ich bei Karstadt Sports vorbei und mustere im vorbeigehen das Schaufenster, in dem bereits die Wandertrends der Herbstsaison präsentiert werden.

Aus dem Augenwinkel registriere ich dazu im vorbeigehen den Slogan:

Geniesse die Natur so lange sie noch da ist.

In meinem Kopf rattert ist. Habe ich das wirklich richtig gelesen? Ich bleibe verwirrt stehen und gehe ein paar Schritte zurück. 

Es dauert ein paar Sekunden, was sicherlich auch den hohen Temperaturen geschuldet ist, bis ich realisiert habe, dass ich mich nicht verlesen habe. Ich kann es gar nicht fassen, was da im Schaufenster in großen, weißen Buchstaben steht.

Denn angesichts der größten Herausforderung, vor der die Menschheit je gestanden hat (und der katastrophalen Konsequenzen, wenn wir sie nicht meistern) empfinde ich den Slogan extrem unpassend und makaber. Zudem suggeriert er, dass wir den Kampf gegen den Klimawandel bereits verloren haben und die Natur nur noch eine begrenzte Zeit erlebbar ist.

Kurz danach twittere ich ein Foto von dem Schaufenster mit meinem Unmut zu dem Slogan.

Der Tweet geht im Netz viral und die Antworten und Kommentare zeigen, dass wohl nicht nur ich ein Störgefühl bei dem Satz habe:

Aber es gab auch einen Kommentar von einem Nutzer, der nicht verstanden hat, was ich an dem Slogan unpassend finde:

Das der Satz mit dem kleinen Untertitel „Future für Nature“ ein Statement für die Natur und gegen den Klimawandel sein soll, kann ich aber beim besten Willen nicht erkennen.

Der Slogan ziert übrigens auch die Facebook-Fanpage von Karstadt Sports.

Werbung mit dem Klimawandel - Karstadt Sports Facebook

Eine Antwort oder Reaktion von Karstadt gab es bisher leider nicht. Obwohl Karstadt Sports in vielen Tweets markiert wurde und einige Nutzer direkt bei Karstadt nachgefragt haben.

Daher würde mich Deine Meinung interessieren. Wie empfindest Du den Slogan?

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.