Was wäre unser Leben ohne den Wald? Deutschland feiert sein Waldkulturerbe

Mit vielfältigen Aktionen startet heute Deutschland, am Internationalen Tag des Waldes, ins Internationale Jahr der Wälder 2011. Die bundesweiten Aktivitäten stehen unter dem Motto „Entdecken Sie unser Waldkulturerbe!“ Über 600 Akteure aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Verbände aus Wirtschaft, Naturschutz und Gesellschaft machen gemeinsam auf den Wald und seine Bedeutung aufmerksam. Koordiniert wird der deutsche Beitrag zum weltweiten UN-Jahr durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).

Der Schirmherr Bundespräsident Christian Wulff und Bundesministerin Ilse Aigner eröffnen heute das Jahr mit einer zentralen Auftaktveranstaltung in Berlin. Bundesweit können Exkursionen, Baumpflanzungen, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besucht werden.

11,1 Millionen Hektar Wald in Deutschland
Die Aktionen sind Auftakt für ein Jahr, in dem sich alles um das Waldkulturerbe drehen wird. Im Zentrum steht die Frage, was unser Leben ohne den Wald wäre. Denn der deutsche Wald ist mehr als die Summe seiner sieben Milliarden Bäume: Rund ein Drittel des Landes, etwa 11,1 Millionen Hektar, ist von Wäldern bedeckt. Die Waldfläche nimmt beständig zu, in den letzten 40 Jahren um rund 10 Prozent. Der Wald ist nicht nur Lebensraum für tausende Tierund Pflanzenarten sondern auch Arbeitsplatz für 1,2 Millionen Menschen und kostenfreier Erholungsort vor der eigenen Haustür.

Ein Jahr im Zeichen des Waldkulturerbes
Rund 5.000 bundesweite, regionale und lokale Aktionen regen in den kommenden Monaten dazu an, sich über den Wald zu informieren und ihn neu zu entdecken. Für Groß und Klein hält das Waldkulturerbe eine Vielzahl informativer und unterhaltsamer Aktivitäten bereit. Sie reichen unter anderem von Baumkronenwanderungen über kulinarische Exkursionen bis zu Waldkonzerten und Urwaldspaziergängen. Ein Veranstaltungskalender unter www.wald2011.de bündelt alle Aktivitäten inklusive einer Umkreissuche für Aktionen vor der eigenen Haustür.

Bundesweiter Fotowettbewerb „Ohne ihn…“
Im Rahmen des zentralen Auftakts in Berlin startet außerdem ein bundesweiter Fotowettbewerb zum Internationalen Jahr der Wälder. Die Teilnehmer sind gefragt, sich kreativ mit dem Wald auseinanderzusetzen und in einem ungewöhnlichen Bild die Frage festhalten: „Was wäre unser Leben ohne den Wald?“ Teilnahmeberechtigt sind Jung und Alt, für Schülerinnen und Schüler der
9. und 10. Klasse gibt es eine Sonderkategorie. Bis zum 30.09.2011 können sie ihre Fotos unter www.wald2011.de einreichen.

Weitere Informationen im Internet unter www.wald2011.de.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen