Social Hiking wird doch nicht eingestellt!

Als ich davon erfahren habe, dass Social Hiking eingestellt wird, war das für mich ein wenig so, als ob ein lieb gewonnener Wanderfreund mich nie wieder begleiten würde.

Ich war geschockt. Traurig. Und enttäuscht. Nach einer Übergangsfrist bis zum 1.8.2018 sollte für immer Schluss sein.

Social Hiking – Share your adventure!

Seit 2011 nutze ich das Geo-Blogging Tool Social Hiking nun schon. Social Hiking ist ein internetbasierter Service zum Teilen von Outdoor-Abenteuern und wurde 2010 durch Phil Sorrell ins Leben gerufen. Seit dem bietet Phil den Dienst kostenlos an und betreibt ihn ganz alleine. Trotzdem investiert er viel Herzblut und Zeit in sein Projekt und verbessert den Dienst regelmäßig.

Mit Social Hiking zeichne ich meine Wanderung und Mountainbike-Touren auf und lasse diese in Echtzeit im Internet auf einer Karte anzeigen. So können Freunde, Verwandte oder Interessierte mich live bei einer Tour verfolgen.

Außerdem können meine Tweets, Fotos, Videos oder Tonaufnahmen in die Karte eingebettet werden und bestiegene Berggipfel werden automatisch erkannt und dokumentiert.

Am Ende einer Tour habe ich dann den Streckenverlauf automatisch augezeichnet. Inklusive der genauen Angaben zur zurückgelegten Distanz, maximale und minimale Höhe sowie die Höhenmeter Auf- und Abstieg. Durch die bestiegenen Berge und eingebetteten Medien ergibt sich so eine schöne Dokumentation der Tour.

Social Hiking war für mich immer das perfekte Tool, zum Aufzeichnen meiner Outdoor-Aktivitäten. Schnell. Unkompliziert. Zuverlässig.

Very sad news

Und dann kam die Hiobsbotschaft: Social Hiking soll eingestellt werden! Die Gründe kannst Du hier nachlesen. Am 27. Mai 2018 sollte Social Hiking nach 8 Jahren geschlossen werden. Schließlich gab es noch bis zum 1.8.2018 eine Übergangsfrist, in der man seine GPX-Daten noch runterladen konnte. Danach sollte dann für immer Schluss sein.

Mir gingen 1000 Gedanken durch den Kopf. Was mache ich mit meinen aufgezeichneten Touren? Wie binde ich die Aufzeichnungen in meine bestehenden Berichte ein? Welchen Dienst nutze ich zukünftig?

Good news

Doch dann hatte ich am 10.8. eine E-Mail von Phil in meinem Posteingang: Social Hiking wird doch weiter fortgeführt! Um die Schließung zu vermeiden, jedoch nur noch als kostenpflichtiger Abo-Service. Klar, dass ich auch weiterhin dabei bin. Die Gebühr ist es mir für den Dienst wert. Auch weil ich weiß, dass so ein Projekt Geld kostet und vor allem auch viel Zeit verschlingt. Zudem ist die persönliche Situation von Phil auch nicht gerade einfach.

Im Moment ist Phil dabei einige kritische Korrekturen und nötige Verbesserungen vorzunehmen und akzeptiert deshalb während des Übergangs keine Neuanmeldungen.

Und danach heißt es dann wieder: Share your Adventueres! Vielleicht auch für Dich?

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.