Messe TourNatur 2010: Ziele, Ausrüstung und Beratung für Wanderer

Komplettangebot für die liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen

Mit 5.000 Reisezielen, modernster Ausrüstung und Beratungsangeboten von 275 Ausstellern bietet die Wander- und Trekkingmesse TourNatur in Düsseldorf vom 3. bis 5. September ein Komplettangebot für die liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. 39,8 Millionen aktive Wanderer gibt es in Deutschland, die insgesamt jedes Jahr 3,6 Milliarden Kilometer zurücklegen. Dabei spielt die passende Ausrüstung eine ebenso wichtige Rolle wie eine attraktive Destination. Bei der TourNatur, der einzigen Publikumsmesse für Wandern und Trekking, finden Wanderfans ein breites Angebot, das klar in einen touristischen und einen Ausrüstungsbereich gegliedert ist. Gleichzeitig findet während der TourNatur ein umfangreiches Fachprogramm für Wandertouristiker statt.

Für jeden Geschmack das passende Ziel

Exotische Fernziele präsentieren sich bei der TourNatur ebenso wie die beliebten Mittelgebirge, Wanderdestinationen in Österreich, Frankreich oder auf den Mittelmeerinseln und stadtnahe Wege und Erholungsgebiete für Tagesausflüge. Insgesamt vereint die TourNatur rund 5.000 Wanderdestinationen unter einem Dach. Die Besucher können sich informieren, Kartenmaterial kaufen und Reisen buchen, außerdem stellen die Aussteller je nach Bedürfnis individuelle Pakete zusammen. Dank flexibler Mobilitätsangebote und Gepäcktransport bleiben dabei kaum Wünsche offen. Lebendige Eindrücke von Wegen und Regionen vermitteln die Vorträge auf der Bühne „Rastplatz“. Hier finden auch Auszeichnungen von Wanderwegen sowie Vorträge zum Wandern mit GPS-Navigation statt.

Gut beraten und zweckmäßig ausgerüstet

Bei kurzen Touren reichen gute Wanderschuhe und ein Rucksack, bei längeren Wanderungen sollten Funktionskleidung und eine gute Karte nicht fehlen, je nach Bedarf können GPS-Empfänger, Zelt oder Stöcke sinnvoll sein. Die zweckmäßige und passende Ausrüstung zu finden ist nicht leicht und erfordert fachkundige Beratung. Die bekommen die Besucher der TourNatur im Ausrüstungszentrum „TourParcours“, in dem unabhängige Wanderexperten über moderne Funktionstextilien und wichtige Ausrüstungsgegenstände informieren. Gleichzeitig stehen sie für individuelle Fragen der Besucher zur Verfügung und geben Tipps bei der Wahl der passenden Ausrüstung. In der Zeltstadt sind verschiedene Zelttypen aufgebaut und der Sinnespfad holt den Wald in die Messehalle.

Zwei Messen mit einem Ticket besuchen

Die TourNatur ist von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. September 2010, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten für die TourNatur gelten auch für den parallel stattfindenden CARAVAN SALON und kosten für Erwachsene 12 Euro. Kinder, Schüler und Studenten zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis. Die Karten sind ab August in den Kunden-Centern des VRR und für ADAC-Mitglieder auch in den ADAC-Geschäftsstellen erhältlich. Die Eintrittskarte im Vorverkauf beinhaltet die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände mit allen VRR-Verkehrsmitteln am Tage des Messebesuches (DB 2.Kl.). Die Eintrittskarte an der Tageskasse beinhaltet die kostenlose Rückfahrt im VRR -Gebiet. Eine Übersicht über wohnortnahe Verkaufsstellen und weitere Informationen rund um die TourNatur gibt es auf der Website www.tournatur.com.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    ich möchte mich an interessierte Besucher(Innen) dieses blogs wenden, welche uns vielleicht nützliche Tipps für folgendes Vorhaben geben könnten:

    Unser Verein Terra-Verde e.V. unterstützt in Burkina Faso Kleinbauern, ihre Felder mit Kontursteinmauern vor Erosion zu schützen. Pro Hektar Ackerfläche braucht es ca. 8 LKW Ladungen, welche von privaten Fuhrhaltern durchgeführt werden. Für ein Projekt mittlerer Größe werden pro Jahr rund 5.000 LKW Fahrten in 200 Dörfern durchgeführt. Um zu prüfen, ob alle in Rechnung gestellten LKW Fahrten auch tatsächlich durchgeführt wurden, braucht es eine Kontrolle im Feld. Ich möchte folgendes System anwenden: jeder LKW Fahrer hat ein GPS Gerät und muss beim jeweiligen Abladen der Steine den Lieferschein der einzelnen Transporte mit der GPS Position versehen. Die Kontrolle erfolgt spätestens 2 Monate nach der Beendigung der Transporte. Entweder sind die Steine schon zu Kontursteinmauern verlegt oder noch als Haufen im Feld vorhanden. Die Kontrolle soll mit einer GPS Fotokamera erfolgen. Es werden für den Kontrolleur die GPS Positionen der LKW Fahrer gegeben, welche dann an den einzelnen Standorten ein oder mehrere Fotos machen. Damit wird dokumentiert, dass die in Rechnung gestellten Transporte tatsächlich durchgeführt wurden. Ich bitte um Ratschläge für die Hardware: einfaches GPS Gerät, ein Fotoapparat, welcher die GPS Position möglichst direkt im Bild zeigen kann, es soll keine Möglichkeit geben, das Bild mit falschen GPS Daten zu versehen. Das System soll möglichst einfach sein.
    Ich würde mich für Ratschläge sehr freuen.

    Melchior

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen