Jakobsmuschel als Zeichen des Jakobsweges

Jakobsweg zwischen Dortmund und Aachen eröffnet

Jakobsmuschel als Zeichen des Jakobsweges

Quelle: Wikipedia

Am 10. September wurde ein 185 Kilometer langes Teilstück des Jakobsweges zwischen Dortmund und Aachen eröffnet. Damit ist dieser Abschnitt endlich für Jakobspilger erschlossen. Das Teilstück wurde mit einer Feierstunde in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden von den Landschaftsverbänden Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL) freigegeben. Im Frühjahr dieses Jahres war bereits die Strecke zwischen Höxter und Dortmund eröffnet worden.

Die historische Pilgerstrecke folgt der Trasse des Hellwegs und seine Fortsetzung über die Via Regia nach Aachen, auf der schon im Jahr 1377 Kaiser Karl IV gepilgert ist. Der Abschnitt durch die Metropole Ruhr ist geprägt von Industriekulissen und grünem Ruhrtal. Der Weg der Pilger auf dem Jakobsweg endet im spanischen Santiago de Compostela.

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar