Die Bergische 100 – Das neue Wanderevent im Bergischen Land und ich bin dabei!

Am 22. und 23. August 2015 findet im Bergischen Land erstmalig ein neues Wanderevent statt: Die „Bergische 100“.

Die Erlebniswanderung mit Eventcharakter führt Wanderer auf 100 oder 50 km durch die abwechslungsreiche Mittelgebirgsregion zwischen Rhein, Ruhr und Sieg.

Ich nehme auch teil, habe mich jedoch „nur“ für die 50 km Strecke angemeldet.

Die Bergische 100 und Bergische 50

bg100_pin_2015Bei der Erlebniswanderung kannst du wahlweise 100 km in 24 Stunden oder 50 km in 12 Stunden das Bergische Land und die wunderschöne Region vor den Toren Kölns erwandern. Die Wegführung verläuft über sanft geschwungene Hügel, grüne Wiesen, durch weite Wälder und entlang romantischer Bachtäler. Die Strecke führt dich aber auch durch viele kleine Dörfer sowie an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Aber auch spannende Ereignisse und Besonderheiten sorgen unterwegs für Abwechslung, Spaß und Unterhaltung und ein umfangreiches Eventprogramm mit musikalischer Unterhaltung erwartet die Teilnehmer im Start-und Zielbereich auf dem Marktplatz im Stadtkern von Bergisch Gladbach.

Die Bergische 100 startet am 22. August 2015 um 21.00 Uhr und am 23. August 2015 um 8.00 Uhr gehen die Wanderer auf die 50 km Strecke.

Umfangreiches Leistungspaket für die Teilnehmer

Jeder Teilnehmer erhält unter anderem einen Wanderpass – der auch das Zeitmessverfahren beinhaltet – eine Wanderkarte, einen Regenponcho, eine Trinkflasche, ein Energie-Starter-Paket, ein Notfallpaket und Erfrischungstücher.

Ab Kilometer zehn sind circa alle fünf Kilometer Verpflegungsstationen aufgebaut. Dort werden warme Mahlzeiten, belegte Brötchen, kalte und warme Getränke ebenso gereicht wie Obst und Vieles mehr.

Wenn die Wanderer im Ziel ankommen, können sie sich neben einer umfangreichen Verpflegung über ein abwechslungsreiches Showprogramm sowie eine Massage freuen.

Meine Motivation – 100 oder doch nur 50?

Schon länger wollte ich mal an einer 24 Stunden Wanderung teilnehmen. Doch die meisten 24 Stunden Wanderungen finden in Süddeutschland statt. Daher war ich freudig überrascht, dass mit der Bergischen 100 endlich eine 24 Stunden Wanderung bei mir in der Nähe veranstaltet wird. Die Frage war nur noch: 100 oder 50 km?

Lange habe ich hin und her überlegt: Aber nach meiner Erfahrung letztes Jahr auf dem Nord-Ostsee-Wanderweg weiß ich, was es bedeutet über 40 km am Stück zu wandern. Auch wenn ich da mit mehr Gepäck unterwegs war, kann ich mich nur zu gut an meine Verfassung auf den letzten Kilometern erinnern. Daher habe ich mich entschieden, erst Erfahrung auf einer 50 km Wanderung zu sammeln, um dann vielleicht mal bei einer 100 km Wanderung zu starten.

Ich habe mich gemeinsam mit ein paar Bekannten für die Bergische 50 angemeldet. Vorher werde ich jeden Teilnehmer aus unserer kleinen Gruppe und seine persönliche Motivation hier im Blog kurz vorstellen. Außerdem kannst du unsere Vorbereitung sowie unsere Teilnahme live im Blog mit verfolgen.

Anmeldung und Startgebühr

Wenn du jetzt auch Lust auf die Bergische 100 oder 50 bekommen hast, kannst du dich auf der offiziellen Internetseite www.bergische100.de anmelden.

Bis zum 31. März 2015 zahlst du für deinen Start auf der 100 km Strecke 58 Euro, über die Distanz von 50 km kostet dich die Teilnahme 42 Euro und ein Start als Staffel kostet 150 Euro.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, der Region, den Streckenverlauf und die Anmeldung findest du ebenfalls auf der Internetseite.

Vielleicht sehen wir uns ja bei der Bergischen 100? Würde mich freuen!

Titelbild, Logo und Quelle: MasterLogistics GmbH

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sieht interessant aus. :)

    Auf der Seite findet man ja aktuell „nur“ einen vorläufigen Streckenentwurf. Ich kenne mich in der Gegend nicht aus, demnach mal die Frage an dich … wie sieht das denn mit dem Höhenprofil aus? Sind da viele Anstiege/Höhenmeter zu machen oder wird das eher ein flacher Weg sein?

    Danke.

    • Das Bergische Land ist schon recht hügelig. Sind aber eher sanfte Hügel. Denke, da werden sich die HM aber auch summieren. Hängt aber wirklich von dem endgültigen Streckenverlauf ab. Aber ein ganz flacher Weg wird es bestimmt nicht werden.

    • Das wäre der Hammer Axel! Habe deinen Artikel tatsächlich vorher als Entscheidungshilfe gelesen, weil ich das noch im Hinterkopf hatte. Und nach meiner Erfahrung auf dem Nord-Ostsee-Wanderweg, reichen mir auch erst mal 50 km.

  2. Hi Jens,
    danke für den Tipp. Hab mich spontan dazu entschlossen auch mal fernab der Alpen zu wandern, bin dabei :-D 50km klingen zwar ziemlich viel, aber wenn man sogar seinen Hund mitnehmen kann sollte die Strecke nicht allzu schwierig sein.
    LG, Karo

  3. Hallo,

    ist hier auch jemand, der die 100 KM wandert? Ich habe mich spontan dazu angemeldet und frage mich, als Nicht-Wanderer, nun, wie man das eigentlich trainieren soll??? Ich bin Marathonläufer, so dass die Ausdauer eigentlich vorhanden sein sollte, aber Wandern ist dann doch was anderes und irgendwie muss ich das ja auch in meinem Kopf hinbekommen, 18 Stunden zu gehen…

    Grüße
    Udo

    • Hallo Udo,

      bin gerade zurück von der 24-Stunden-Wanderung auf dem Moselsteig und weiß jetzt, wie sich 80 km anfühlen und was es bedeutet, 100 km zu wandern. deshalb nehme ich auch nur an der Bergischen 50 teil.

      100 km ist schon eine echte Hausnummer, da kommst du wandernd auch nicht mit 18 Stunden hin. Auch wenn du als Marathonläufer sicherlich eine gute Ausdauer hast, ist die Dauerbelastung und die Streckenlänge nicht zu unterschätzen.

      Du kannst dich am besten mit einer Kombination von Ausdauertraining und Wandern darauf vorbereiten. Bei der Länge der Wandertouren solltest du dich allmählich steigern.

      Viel Erfolg!

  4. Pingback: Vorfreude auf 24 Stunden #Bloggerwandern auf dem Moselsteig – Hiking Blog

Schreibe einen Kommentar