Glamping? WTF?!

Glamping bezeichnet die glamouröse Art, einen Campingurlaub zu verleben. Diese auf Luxus ausgerichtete Form des Campings boomt zur Zeit und lässt die Nachfrage nach Plätzen mit luxuriösen Unterkünften steigen.

Aber schließen sich Camping und Luxus nicht zwangsläufig aus?

Glamping – glamourös campen

Das Kunstwort Glamping setzt sich aus den beiden englischen Wörten „glamourous“ und  „camping“ zusammen und bezeichnet die Kombination von Camping und Luxus.

Glamping soll die Annehmlichkeiten eines Hotelzimmers mit Naturerlebnis und der ungezwungenen Atmosphäre auf einem Campingplatz verbinden.

Zielgruppe sind zahlungskräftige Menschen, die auch beim Campingurlaub nicht auf Komfort, Stil und Service verzichten möchten.

Luxuscamping boomt

Dank Glamping boomt die Camping-Branche, weil die auf Luxus ausgerichtete Form des Campings immer mehr Anhänger findet.

Betreiber von Camping-Plätzen bieten anstatt herkömmlichen Stellplätzen vermehrt komfortabel ausgestattete Mobilheime, Wohnwagen oder Zelte für Übernachtungen an, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Und immer mehr Hersteller von Campingausrüstung nehmen Produkte ins Programm, die campen mit Komfort und Stil ermöglichen, um den Luxus-Ansprüchen der zahlungskräftigen Glamper entgegenkommen.

Clamping? WTF?!

Luxus-Camping? Echt jetzt? Tut mir Leid. Für mich passt das nicht zusammen. Campen bedeutet für mich, ganz bewusst auf Annehmlichkeiten und Komfort zu verzichten.

Mir gefällt dabei die Reduzierung auf das Wesentliche und die erfrischende Einfachheit. Wenn ich bei einer Übernachtung Luxus haben möchte, dann quartiere ich mich in ein Fünf-Sterne-Hotel ein. Aber nicht auf den Campingplatz.

Auch die ungezwungene Atmosphäre beim Campen ist genau mein Ding. Denn ist es egal, was ich trage, ob meine Haare gewaschen sind (wenn ich noch welche hätte) oder wenn ich mir schon Mittags ein Bier aufmache.

Ob das Menschen, die beim Campen nicht auf Bequemlichkeit und Luxus verzichten möchten (oder können), auch egal ist? Ich glaube nicht. Daneben hätte ich auch keine Lust, den Campingplatz mit solchen anspruchsvollen Leuten zu teilen.

Das was Camping für mich ausmacht und bedeutet, wird mit Glamping in meinen Augen ad absurdum geführt.

Wie ist deine Meinung zum Glamping? Ein Widerspruch oder genau dein Ding?

tl;dr

Glamping ist die Bezeichnung für „glamouröses Camping“ und gerade voll im Trend. Ich bin jedoch der Meinung, dass sich Camping und Luxus zwangsläufig ausschließen.

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.