Praxistest: La Sportiva Primer Gore-Tex Surround Wanderschuh

Der italienische Schuhexperte La Sportiva bietet seit dem Frühjahr in seiner neuen Produktfamilie „Mountain Hiking“ drei Modelle an, in denen die neue Gore-Tex Surround Membran von Gore eingearbeitet ist.

Ich habe den Low Cut Wanderschuh Primer getestet, der die Brücke zwischen Fast Hiking und Mountain Running schlagen soll. Ob die Gore-Tex Surround Membran und der leichte Primer in der Praxis überzeugen können?

La Sportiva Primer Gore-Tex Surround

Der halbhohe Wanderschuh Primer ist für schnelle Wanderungen mit leichten Gepäck auf nicht befestigten Wegen konzipiert. Durch den Low Cut richtet er sich an Fast Hiker sowie Bergläufer, die Leichtigkeit und hohe Stabilität bevorzugen.

Durch die Kombination der neuen Gore-Tex Surround Produkttechnologie und der La Sportiva Nano Cell Technologie wollen die Schuhexperten aus dem Val di Fiemme im Trentino eine optimale Atmungsaktivität gewährleisten.

Die Konstruktion mit atmungsaktiven Nano-Cells, umschließen den Schaft, verleihen Struktur und unterstützen den Feuchtigkeitsabtransport. Die Nano-Cells arbeiten in Synergie mit der neuen Gore-Tex Surround Technologie und sollen dank der ausgedehnten atmungsaktiven Oberfläche (Schaft und Brandsohle) hohe Atmungsaktivität garantieren.

Allgemeine Flexibilität, Dämpfung und gamaschenartige Schuhzunge des Primer verkörpern das Mountain Running DNA von La Sportiva. Die vorgesetzte Schnürung an der Schuhspitze ist dagegen abgeleitet von der Approach Linie.

Gore-Tex Surround Produkttechnologie

Die Gore-Tex Surround Produkttechnologie für Schuhe ist die neueste Innovation von Gore, den Pionieren in der Entwicklung von hochleistungsfähigen Funktionstextilien. Die Surround Technologie erlaubt es, rundum atmungsaktive und wasserdichte Schuhe herzustellen.

Durch die offene Konstruktion können Feuchtigkeit und Wärme auch nach unten durch das Gore-Tex Laminat in einen offenzelligen „Spacer“ entweichen – und von dort durch die seitlichen Ventilationsöffnungen aus dem Schuh hinaus. Dadurch bleiben die Füße trockener und das Wohlbefinden wird gesteigert.

Wanderschuhe und -stiefel mit Gore-Tex Surround Produkttechnologie sind die idealen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten bei mittleren bis höheren Temperaturen. Letztes Jahr auf der OutDoor wurde Gore sogar für die Surround Technologie mit dem OutDoor Industry Award 2014 ausgezeichnet.

Details

  • Schaft: Atmungsaktives Air-Mesh mit technologischer Struktur Nano-Cells
  • Ferse und Spitze: PU Leather
  • Futter: Gore-Tex Surround
  • Zwischensohle: Komprimierte EVA mit TPU Einsätzen
  • STB Control System
  • Fußbett: Ortholite Mountain Hiking
  • Sohle: Vibram mit Impact Brake System
  • Größen: 36 – 47,5 (auch halbe nummern)
  • Gewicht: ca. 600 g pro Paar (Größe EU 46,5, nach gewogen)
  • Preis: 179 Euro (UVP)

Praxistest

Ich habe den La Sportiva Primer die letzten Monate bei verschiedenen Wanderungen bei mittleren bis warmen Temperaturen getragen. Außerdem habe ich mit ihm eine viertägige Trekking-Tour auf dem Felsenland Sagenweg mit insgesamt 81 km absolviert.

Erster Eindruck

Beim Auspacken ist mir – rein vom Erscheinungsbild – sofort die wabenartige Netzstruktur positiv aufgefallen. Nano-Cells nennen die Italiener die Struktur. In der Farbe rot, könnte der Schuh auch Spider-Man gehören. Mir gefällt´s. Habe ich doch seit meiner frühster Kindheit ein Faible für Superhelden.

Ein Schwergewicht ist der Primer jedoch trotzdem nicht, sondern angenehm leicht für einen so robusten Wanderschuh mit Membran. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und liefert keinen Grund zur Beanstandung. Das erwarte ich aber auch von einem Schuh in der Preisklasse.

Passform

no images were found

Der Primer fällt klein und im Vorderfuß schmal aus. Normal trage ich bei Wanderschuhen die Größe EU 45,5. In dem Primer war es schon EU 46,5. Beim reinschlüpfen habe ich eine Anziehhilfe (die Schlaufe an der Ferse) vermisst. Aber gut, geht auch ohne. Die Schnürung ist leichtgängig und die Schnürsenkel gehen auch ohne Doppelschleife nicht so schnell von alleine auf.

Einmal angezogen hat der Primer eine extrem bequeme Passform und sitzt sicher am Fuß. Durch die weit vorn beginnende Schnürung lässt sich der Schuh gut an meinen Fuß anpassen. Der Schaft umschmiegt meinen Fußknöchel optimal und bietet einen festen Fersensitz. Zum Glück: Denn ein zusätzliches Extraloch für die Schnürsenkel im oberen Bereich, um den Fersenhalt zu erhöhen, hat der Primer nicht zu bieten.

Die Nano-Cells Netzstruktur passt sich meiner Fußform ideal an und verleiht dem Schuh einen komfortablen Sitz und guten Halt, ohne das der Schuh selbst bei langen Touren unangenehm scheuerte oder drückte.

Trageeigenschaften

Der Primer trägt sich durch sein geringes Gewicht sehr leichtfüssig. Beim Wandern mit leichten Tagesgepäck verleitete er mich schnell dazu, einen Gang höher zu schalten und Gas zu geben. Ohne das ich mir bei der Leichtigkeit Sorgen über mangelnde Stabilität machen musste. Die vorne hoch gezogene Sohle schützt den Vorderfuß vor unangenehmen Zusammenstößen. Der Zehenschutz könnte für meinen Geschmack jedoch ausgeprägter sein.

Ich habe den Primer u.a. bei einer mehrtägigen Trekking-Tour getragen. Einen halbhohen Wanderschuh bei so einer Wanderung durch ein Mittelgebirge zu tragen, war auch für mich eine Premiere (und ein Risiko). Wird doch dafür meistens ein Wanderschuh oder Trekkingstiefel empfohlen, der über die Knöchel reicht und eine gewisse Stabilität bietet.

Dem Primer habe ich aber trotzdem zu getraut, dass ich mit ihm ohne Verletzung die Tour beenden kann. Fairerweise muss ich dazu erwähnen, dass ich nicht zum umknicken neige und mit leichten Gepäck (ca. 5 kg) unterwegs war. Und der Primer hat mich nicht enttäuscht: Der Schuh hatte auch für eine Trekking-Tour die nötige Stabilität und bietet ausreichend Halt. Außerdem habe ich bei den längeren Etappen unheimlich von seinem geringen Gewicht profitiert.

Die ergonomische Ortholite-Einlegesohle, die La Sportiva dem Primer spendiert, stützt den Fuß sehr gut und dämpft zusammen mit der Zwischensohle aus EVA den Auftritt. Was sich gerade auf schottrigen Untergründen positiv bemerkbar macht

Sohle

Bei der Sohle greifen die Italiener auf eine starke profilierte Vibram Sohle, mit so genannten Impact Brake System an der Ferse, zurück. Die Technologie stammt von den Zustiegsschuhen und verhindert beim Bergabgehen das Rutschen auf losen Untergrund. Was in der Praxis auch durchaus gut funktioniert.

no images were found

Bei den den vielen Abstiegen auf dem Felsenland-Sagenweg hatte ich auf den unbefestigten, wurzeligen und felsigen Untergründen keine Probleme mit wegrutschen. Die bissige, griffige Sohle mit den schräg angeordneten Noppen bot selbst in schwierigen Gelände und nassen, erdigen Untergründen einen sehr guten Grip.

Daneben hat die Sohle ein geschmeidiges Abrollverhalten und sorgte auf den schmalen Felsenstufen und schmalen Stahlleitern auf dem Felsenland-Sagenweg für eine sichere Trittpräzision.

Wasserdichtigkeit

Auf dem Felsenland-Sagenweg hatten wir leider mehr Regen als mir lieb war. Immer wieder gab es heftige Schauer und Regen. Aber dank der Gore-Tex Surround Produkttechnologie sind meine Füße in dem Primer trocken geblieben. Das Laminat schützt rundum perfekt vor dem Eindringen von Nässe. Von der Oberfläche der Nano-Cells perlte Wasser zudem sehr gut ab, so dass die Schuhe auch von außen schnell wieder trocken waren.

Klimakomfort

no images were found

Das besondere an der Gore-Tex Surround Technologie ist, dass der Schuh rundum atmungsaktiv ist und Feuchtigkeit und Wärme vom Schaft über Ferse und Zehenspitze bis hin zur Sohle entweichen kann. Dadurch wir die atmungsaktive Fläche enorm vergrößert. Und das ist gerade bei höheren Temperaturen deutlich zu spüren.

Noch nie sind meine Füße in einem Wanderschuh mit Membran bei höheren Temperaturen und Anstrengung so trocken geblieben. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass sich meine Füße nass oder heiß anfühlen.

Der Klimakomfort des Primer liegt durch die Gore-Tex Surround Technologie und die atmungsaktiven Nano-Cells für einen wasserdichten Schuh auf einem sehr hohen Niveau.

Mein Fazit

Wenn das jahrzehntelange Know-how von den Materialexperten von Gore und den Schuhexperten von La Sportiva sich in einem Schuh vereinen, kann eigentlich nur etwas Großartiges entstehen. Und genau das trifft für mich auf den La Sportiva Primer Gore-Tex Surround zu.

Der Primer hat mich durch seine Leichtigkeit und extrem bequeme Passform begeistert – ohne das ich Abstriche bei der Funktionalität machen musste: Er hat für einen halbhohen Wanderschuh eine ausgezeichnete Stabilität, die Sohle ist enorm griffig und die Atmungsaktivität ist dank Gore-Tex Surround für einen wasserfesten Schuh außergewöhnlich gut.

no images were found

Ledeglich die fehlende Anziehhilfe und die zusätzlichen Extralöcher für die Schnürung geben einen kleinen Grund zur Beanstandung. Auch, wenn nicht jeder diese beiden Details vermissen wird.

Insgesamt ist der Primer für mich der perfekte Wanderschuh bei regnerischen Wetterverhältnissen und warmen Temperaturen, der sich bei schnellen Wanderungen abseits befestigter Wege am wohlsten fühlt.

Anmerkung: Der Primer wurde mir freundlicherweise von La Sportiva kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Bei diesen Online-Shops, kannst Du den La Sportiva Primer zum Beispiel kaufen:

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jens, ich kann leider dem Abschneiden der „La Sportiva“ Schuhe nicht ganz nachvollziehen. Die Schuhe die ich kaufte waren die „La Sportiva Core“. Sind aber genau wie die, die du getestet hast, nur gehen sie über den Knöchel. Die Schuhe habe ich auf einer 3 tägigen Wandertour (Birkenheiner Straße im Spessart von Hanau nach Gemünden http://goo.gl/mxIzbw) mit Rucksack getragen. Am ersten Tag bei Dauerregen ist mir bereits aufgefallen, dass die Schuhe nicht wasserfest sind, da es öfter im Bereich der Zunge zu Wassereintritt kam. Die Schuhe wurden am Tag vorher imprägniert! Dadurch wurden die Füsse feucht und ich lief mir eine Blase (1. Tag der Tour war ca. 31km lang). Abends aus den Schuhen raus, innen waren sie jetzt richtig feucht. Am nächsten Morgen waren sie immer noch nicht getrocknet, aber ich dachte mir, dass es geht schon. Fehler! Die erste Stunde war noch ganz okay, aber um so mehr ich lief, umso schlimmer wurde es. Mann spürt bei diesen Schuhe wirklich jeden Stein unter der Sohle, da die Sohle sehr dünn ist, die Dämpfung ist zu gering. Kommt wahrscheinlich vom neuen Goretex Surround. Auch haben beide Achillessehnen zu schmerzen begonnen, der Absatz ist hier meiner Meinung nach nicht hoch genug und die Achillessehnen werden zu viel belastet. Mittags habe ich mich dann mit meinem Vater getroffen, der so nett wahr und mir meine Alten Schuhe wieder gebracht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 5 neue Blasen und habe mich durch den Wald gequält… Ein Outdoormagazin hat diese Schuhe als Testsieger gekürt, ich kann nicht verstehen warum!

    Fazit:
    – Sohle zu dünn, man merkt jeden Stein
    – Nicht wasserfest trotz Imprägnierung
    – Passform
    – Absatz zu niedrig
    – Dämpfung zu gering

    + sehr leicht

    Viele Grüße
    Heiko

  2. Hi Heiko,

    danke für dein Feedback und deine Einschätzung!

    Ich hatte bei dem Primer kein Problem mit der Wasserdichtigkeit. Auch nach jetzt mehreren Regentagen sind meine Füße trocken geblieben. Die Imprägnierung hat übrigens nichts mit der Wasserdichtigkeit zu tun. Die Imprägnierung sorgt lediglich dafür, dass sich das Obermaterial nicht vollsaugt.

    Auch mit der Passform habe ich keine Probleme und das mit dem durchdrücken der Steine kann ich auch nicht nachvollziehen. Die Gore-Tex Surround Membran hat auch nichts mit der Dämpfung zu tun.

    Ich bin mit dem Schuh jetzt knapp 150 km gelaufen und ich finde, sie tragen sich extrem gut.

    An deiner Stelle würde ich den Schuh reklamieren. Denn Wasserdicht muss er schon sein.

    Beste Outdoor-Grüße,

    Jens

  3. Guter Test und Artikel. Ist auch sehr zufrieden mit meinem TrekSta ADT1 mit GoreTex Surround. Es ist ein super Verbesserung der herkömmlichen Membranen. Wird LaSportiva nächste Mal überlegen …

Schreibe einen Kommentar