Praxistest: Keen Revel Winterstiefel

Damit man Wintertouren durch den Schnee richtig genießen kann, hängt neben der richtigen Bekleidung auch maßgeblich von dem richtigen Schuhwerk ab. Denn nasse und kalte Füße können einem jeden Winterspaß verderben.

KEEN hat daher sein Topmodell „Revel“ mit brandneuen Tech­nologien ausgestattet, die perfekte Lö­sungen für die zwei wichtigsten An­forderungen an Winter-Funktions­schuhe bieten: Wärme und Traktion. Kann der Revel damit die Tücken des Winters wirklich überlisten?

Der Revel Winterstiefel von KEEN

Der Revel mit wasserdichter und atmungsaktiver KEEN.Dry-Membran bietet mit der KEEN.Warm-Isolie­rung und der brand­neuen Technologie KEEN.Warm Plus erstmals eine 360°-Wärme für den Fuß. Möglich macht dies eine dreilagige Sand­wichkonstruktion in der Mittelsohle, die Kälte nicht rein und Wärme nicht raus lässt. Sie besteht aus einer EVA-Honig­wabenstruktur, einer wärmeisolierenden Wollfilzschicht und einer wärmereflektie­renden Thermofolie.

Für größt­mögliche Traktion auf Schnee und Eis ist eine neue Zweizonen-Sohlenkonstruk­tion zuständig: Zweiklima-Gummi (Dual Climate Rubber) reagiert auf Temperaturschwankungen, wird dadurch bei Kälte automatisch härter und sorgt somit für eine bessere Schneegrif­figkeit. Darüber hinaus verfügt die Sohle über ein Profil mit Messerschnitt-Technik (Razor Si­ping) – hauchdünne Einschnitte legen beim Auftritt auf glatten Flächen eine Vielzahl von Kanten frei, die sich ins Eis krallen. Für ein Plus an Stabilität wurden am wasserabwei­senden Nubukschaft TPU-Verstärkungen in­tegriert. Gummikappen im Zehenbereich und an der Ferse sollen Fuß und Ober­material schützen.

Neue Winterschuh-Techno­logien von KEEN

Die besondere Herausforderung bei der Entwicklung der neuen Winterschuh-Techno­logien bestand darin, ein Plus an Funktion in den beiden Schlüsselbereichen Wärme und Traktion zu bieten, ohne die Schuhe dadurch schwerer oder voluminöser zu ma­chen. Mit KEEN.Warm, einer auf Bambuskohle basierenden, antimikrobiellen Isolie­rung von 200 bis 400 Gramm (pro Quadratmeter), ist gewährleistet, dass die Füße von drei Seiten auch bei eisigen Außentemperaturen warm gehalten werden.

Schwach­punkt bei der Isolierung sind jedoch oft die Fußsohlen. Denn das Funk­tionsprinzip einer Isolierung beruht auf dem Speichern und Ein­schließen von Luft, die sich durch die Körpertemperatur erwärmt. Drückt allerdings das Gewicht des Schuhträgers auf diese Schicht, wird der Lufteinschluss zusammen­gepresst und verliert die gespei­cherte Wärme.

Zum Patent angemeldetet: KEEN.Warm Plus

KEEN ist es gelungen, dafür eine Lösung zu finden mit der zum Patent angemeldeten Technologie KEEN.Warm Plus. Das Zusammenspiel von drei verschiedenen, miteinander verbundenen Materialschich­ten in der Mittel- und Laufsohle lässt weder Kälte rein noch Wärme raus: Unter einer Honigwabenstruktur aus flexiblem EVA in der Mittelsohle liegen eine wärmespei­chernde Wollfilzschicht und eine wärmereflektierende Thermofolie (KEEN Thermal Heat Shield).

Die Kombination aus KEEN.Warm, das den Fuß seitlich sowie oben vor Kälte schützt, und der neuen Fuß­sohlen-Isolierung KEEN.Warm Plus wird jetzt erst­mals eine 360-Grad-Isolierung er­möglicht. Sie soll die Wärme im Schuh beträchtlich erhöhen und damit selbst ausge­dehnte Win­ter-Aktivitäten zu einem warmen Vergnügen machen.

Neue Zweizonen-Laufsohlenkonstruktion

Damit dieses nicht durch mangelnde Trittsicher­heit bei Schnee- und vor allem Eisglätte beeinträchtigt wird, hat KEEN eine neue Zweizonen-Laufsohlenkonstruktion entwickelt. Die Schneezonen bestehen aus Zweiklima-Gummi (Dual Climate Rubber). Es verhärtet sich – ähnlich wie ein Autoreifen – bei Kälte und bietet daher eine erhöhte Griffigkeit. In den Zonen für die Eistrak­tion hat KEEN Messerschnitt-Technik (Razor Siping) eingesetzt. Dabei wurden die Sohlen­segmente mes­serfein eingeschnitten, so dass sie beim Auftritt aus­einandergedrückt werden und eine Vielzahl von Kan­ten für eine erhöhte Eisgriffigkeit freisetzen.

Details

  • Obermaterial: Nubukleder
  • Futter: Polyester
  • 200 g KEEN.WARM-Dämmung
  • Multidirektionale 4-mm-Traktionsstollen
  • Formgepresste EVA-Zwischensohle
  • Dual climate Gummi-Außensohle mit sehr guter Traktion auf vereisten Flächen
  • KEEN.Warm Plus-Isolierungssystem im Bereich der Fußsohle
  • KEEN.DRY wasserdichte, atmungsaktive Membran
  • Patentierter Zehenschutz
  • TPU-Stabilitätsplatte
  • Farben: Damen: grau/blau, schwarz/olive
  • Herren: anthrazit/rot, braun/grau
  • Gewicht: 1 Paar: 1.153 g (US-Größe 9 Herren), 1.052 g (US-Größe 6 Damen)
  • Preis: 149,95 Euro (UVP)

Praxistest

Während es in den Alpen unaufhörlich geschneit hat und es dort zu viel Schnee gab, lag bei uns in Nordrhein-Westfalen bisher nur kurzfristig in den Höhenlagen Schnee. Und so konnte ich den Revel nur bei meiner Wintertour durch die tief verschneite Landschaft des Naturparks Ebbegebirge testen. Dafür bot die Tour aber ideale Testbedingungen. Damit ich die Wärmeleistung gut beurteilen konnte, habe ich als Socken extra die relativ dünnen Trekking Expedition Short von X-SOCKS getragen.

Erster Eindruck

Auch der Revel hat den KEEN typischen Zehenschutz, der ihm ein markantes und unverwechselbares Aussehen verleiht. Aber bei den neuen Modellen wirkt dieser gefälliger und ist mit einem gelben Ausrufezeichen gekennzeichnet. Das Obermaterial besteht aus robusten Nubuckleder, in der die KEEN.DRY Membran eingearbeitet ist. Dadurch ist der Revel wasserfest und atmungsaktiv. 

Der Schuh sitzt bei mir bequem und das weiche Fußbett und das Innenfutter sorgen für besten Tragekomfort. Da der KEEN eher für normale bis breite Füße geeignet ist, bleibt noch genügend Platz für dickere Socken. Über die Schnürung lässt er sich gut festziehen und sitzt danach optimal am Fuß. Der hohe Schaft bieten einen stabilen Halt und guten Knöchelschutz, war jedoch anfangs etwas steif.

Die Sohle

Am Anfang meiner Tour ging es auf geräumten Fußwegen durch Herscheid. Hier auf dem Asphalt hatte ich schon ein angenehmes Laufgefühl und eine gute Dämpfung. Der Schuh rollt gut ab, ist aber nicht ganz so geschmeidig. Als es dann aber in den Schnee ging, war der Revel endlich in seinem Element: Das ausgeprägte Sohlenprofil sorgte für eine gute Bodenhaftung und ordentlich Traktion. Die griffigen Stollen bissen sich nahezu in den Schnee und das Laufen durch die weiße Pracht, hat richtig Spaß gemacht. Hier fühlt sich der Revel spürbar wohl! Die Griffigkeit und der Halt sowohl auf Schnee, als auch auf glatten Untergrund ist ein absoluter Traum!

Isolierung

Durch die warme Isolierung hatte ich die ganze Zeit über warme Füße und konnte die Tour unbeschwert genießen. Und das, obwohl es immer durch mal mehr oder weniger tiefen Schnee ging und ich nur relativ dünne Socken an hatte. Die KEEN.Warm Plus Technologie erhöht die Wärme im Schuh beträchtlich, ohne das es zu warm wird und das Schuhklima darunter leidet. Und auch während der Pausen, hatte ich nie kalte Füße. Die  360-Grad-Isolierung funktioniert in der Praxis ausgezeichnet.

Klimakomfort

Die eingearbeitete KEEN.DRY Membran hielt Feuchtigkeit gewohnt zuverlässig von außen ab und transportierte Wasserdampf aus dem Schuh. Obwohl der Schuh warm isoliert ist, hatte ich eigentlich durchweg angenehm temperierte Füße – nicht zu warm, und auch nicht zu luftig.

Patentierter Zehenschutz

Die KEEN typische Gummikappe über der Zehenbox hat sich bei der Wintertour besonders bewährt. Denn gerade bei Touren durch den Schnee sieht man nicht, was sich unter der Schneedecke befindet. Und so bin ich öfters mal mit der Schuhspitze unfreiwillig gegen Steine oder Äste gestoßen. Dank des stabilen und von KEEN patentierten Zehenschutzes, haben meine Zehen das aber unbeschadet überstanden.

Mein Fazit

Der bequeme KEEN Revel ist der perfekte Wanderstiefel für Wintertouren: Er vereint Grip, Wärme und Tragekomfort in einem robusten, wasserdichten Winterstiefel. Die innovativen KEEN-Technologien halten die Füße zuverlässig warm und sorgen für festen Tritt auf glatten Untergründen.

Den KEEN Revel gibt es aktuell reduziert bei meinen Partnershops Bergfreunde sowie zum normalen Preis im KEEN-Onlineshop The KEEN Effect.

Anmerkung: Die Schuhe wurde mir freundlicherweise von KEEN für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Meine Meinung ist jedoch wie immer nicht beeinflussbar.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar