Praxistest: Dilling Funktionsunterwäsche aus Merinowolle

Als mich Dilling Unterwäsche gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte ihre Funktionsunterwäsche aus Merinowolle auf Herz und Nieren zu testen und auf meinem Blog offen und ehrlich darüber zu berichten, habe ich erst mal gestutzt:

Dilling? Nie gehört. Doch die Internetseite von Dilling hat mich neugierig gemacht und so habe ich zugesagt, dass Exklusive Shirt und die dazu passende Exclusive Leggings aus Merinowolle zu testen.

Dilling Funktionsunterwäsche aus Merinowolle

Das dänische Familienunternehmen Dilling stellt seit fast 100 Jahren Unterwäsche her und verwendet ausschließlich zertifizierte Bio-Materialien. Die von Dilling verarbeitete Merinowolle stammt aus Patagonien und wird von lebenden Schafen gewonnen, die tierschutzgerecht gehalten und geschoren werden.

Die Merinoqualität von Dilling ist besonders fein und soll daher nicht auf der Haut kratzen. Dies wird erreicht, in dem kratzende Härchen in einer 11-stündigen, umweltneutralen Enzym-Behandlung sorgfältig entfernt werden.

Dilling stellt seine Produkte selber her, färbt diese in Dänemark in eigenen Färbereien ohne chemische Zusätze oder Farbstoffe und vertreibt sie ausschließlich direkt, um teure Zwischenhändler zu vermeiden.

Das Exclusive Shirt sowie die passende Exclusive Leggings haben ein klassisches Design und eignen sich laut Hersteller zum Skifahren, Wandern oder Joggen.

Details

  • Material: 100% Merinowolle
  • Materialgewicht: 190 Gramm/m2
  • Größen: S-XXL
  • Preis: €44,99 (Shirt) / €66,99 (Leggings)

Praxistest

Als es dann auch endlich mal kalt genug für lange Funktionsunterwäsche war, habe ich das Exclusive Shirt und die Leggings sowohl bei Wanderungen als auch in der Freizeit getragen und auf ihre Funktionalität getestet.

Erster Eindruck

Das schwarze Shirt und die Leggings sehen mit ihren türkisfarbenen, abgesetzten Nähten sportlich elegant aus und gefallen mir optisch außerordentlich gut.

Auch der breite Bund der Leggings mit dem Dilling-Schriftzug ist ein schönes modisches Detail.

Zudem ist das Unterwäsche-Set hochwertig und ohne Fehler verarbeitet. Unsauber verarbeitete Nähte oder Zugfäden konnte ich nicht ausmachen.

Schnitt und Passform

Leider ist auf der Produktseite von Dilling nichts über die Passform des Shirts zu finden. Für Funktionsunterwäsche ein nicht ganz so unwichtiges Detail für den Kauf. Nach der ersten Anprobe war ich schlauer: Das Shirt ist leicht tailliert geschnitten und bietet etwas mehr Bewegungsfreiheit sowie einen lockeren Tragekomfort.

Jedoch liegt der Kragen bei mir nicht eng genug am Hals an. Irgendwie ist der Kragen recht labberig. Besonders auf einer Seite, klaffte bei mir immer eine Lücke zwischen Hals und Kragen. Dadurch kann wertvolle Wärme am Hals entweichen.

Die Leggings sitzt erwartungsgemäß hauteng. Ihr breiter Bund ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern verhindert auch zuverlässig ein runterrutschen.

Handling

Der 3/4 lange Reißverschluss des Shirts erleichtert das Anziehen und sorgt bei anstrengenden Aktivitäten für zusätzliche Frischluftzufuhr. Der Reißverschluss könnte jedoch noch etwas leichtgängiger laufen. Ein Kinnschutz verhindert, dass der Reißverschluss unangenehm scheuert oder sich in ein Barthaar verfängt.

Damit die Ärmel beim Anziehen und bei Bewegungen nicht hochrutschen und an Ort und Stelle bleiben, hat das Exclusive Shirt zwei praktische Daumenlöcher an den Ärmelbündchen. Die nebenbei auch den Puls sowie den Handrücken schön warm halten.

Der Eingriff der Leggings vereinfacht den Zugriff besonders bei kalten Temperaturen ungemein, da man(n) nicht die Hose runterlassen muss, um sich unterwegs zu erleichtern.

Tragekomfort

Die von Dilling verwendete Merionwolle hat tatsächlich eine angenehme weiche – fast samtige – Haptik und trägt sich auf meiner Haut spürbar weich. Von Kratzen nichts zu spüren.

Jedoch sind die breiten, wulstigen Nähte deutlich auf der Haut zu spüren, was sich besonders bei dem Shirt mit seinen vielen Nähten bemerkbar macht. Gerade bei langen Wanderung mit aufgesetzten Rucksack reiben die Nähte des Shirts an den Auflagepunkten auf Dauer unangenehm.

Klimakomfort

Der Klimakomfort der Funktionsunterwäsche ist dank der Merinowolle auf einem guten Niveau. Die Feuchtigkeit wird bei Anstrengung bei der Leggings sofort, bei dem Shirt durch den lockeren Schnitt nicht ganz so schnell aufgenommen. Als positiv habe ich empfunden, dass sich selbst das feuchte Material während Ruhephasen nicht unangenehm kalt anfühlt.

Daneben roch die Unterwäsche aufgrund der geruchshemmenden Wirkung der Merinowolle auch nach mehrmaligen tragen nicht unangenehm. Was das Set gerade für mehrtägige Touren interessant macht. Auch wenn die Merinowolle länger braucht um zu trocknen, wird weniger Wechselkleidung benötigt und es lässt sich Platz und Gewicht im Rucksack sparen.

Wärmeleistung

Durch die dickere Materialstärke schützt die Kombi bei Kälte zuverlässig vor dem auskühlen. Und das selbst noch, wenn das Material einmal feucht geworden ist, da die Merinowolle bis zu 30 Prozent ihres Eigengewichts aufnehmen kann. Insgesamt bietet das warme Set eine gute Wärmeleistung.

Mein Fazit

Die Naturfaser Merinowolle spielt auch bei der Exclusiven Funktionsunterwäsche von Dilling seine großartigen Materialeeigenschaften aus:

Die Merinowolle wirkt antibakteriell, klimaregulierend und wärmt selbst im feuchten Zustand noch.

Die von Dilling verwendete Merionwolle ist außergewöhnlich fein und eignet sich für mein empfinden selbst für kratzempfindliche Menschen. Jedoch sind gerade bei dem Shirt die vielen, breiten Nähte auf Dauer deutlich spürbar.

Auch der Schnitt des Shirts müsste für meinen Geschmack körpernaher sein und auch die Passform ist gerade für bewegungsintensive Aktivitäten nicht optimal.

Nichts desto trotz hält das Exclusive Funktionsunterwäsche-Set von Dilling bei kalten Temperaturen zuverlässig warm, ist jedoch eher für bewegungsarme Aktivitäten sowie die Freizeit geeignet. Dabei punktet es jedoch mit modischen Design und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Exclusive Shirt und die Leggings sind ausschließlich im Online-Shop von Dilling erhältlich.

Anmerkung: Die Funktionswäsche wurde mir freundlicherweise von Dilling kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Jens,

    habe mir nach deinem Testbericht auch mal ein Langarmshirt bei Dilling bestellt und bin bis jetzt echt begeistert. Die Qualität ist im Gegensatz zu meinen IceBreaker Shirts deutlich robuster.

    Das Dilling Bio-Merinowolle verwendet und auch sonst relativ transparent mit ihren Herstellungs- und Verarbeitungsbedingungen umgeht, hat dann den positiven Ausschlag gegeben :)

    LG Alex

    • Hi Alex, freut mich :-)

      Wie sitzt das Shirt denn bei dir am Hals/Kragen? Und wie empfindest du die breiten Nähte? Würde mich interessieren.

      LG Jens

      • Bei mir ist der Halsausschnitt auch etwas weit, aber nicht so, dass es mich stören würde. Habe aber auch das „normale“ Langarmshirt. Das hat keinen hochgestellten Kragen.

        Die Nähte habe ich beim Tragen so jetzt noch nicht gemerkt. Liegt alles sehr angenehm auf der Haut :)

        LG Alex

      • Also ich nutze die Merino Langarmshirt Herren mit hohem Kragen und Reißverschluß schwarz , und die sind bei mir enganliegend am Hals.

  2. Hallo Jens,

    ich habe das Merino T-Shirt von Dilling beim Laufen getestet und bin damit sehr zufrieden. Ähnlich wie du berichtest, habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass das Shirt etwas weiter geschnitten ist. Nach dem ersten Waschen hatte ich jedoch das Gefühl, dass es minimal enger geworden ist, was mir sehr entgegen kam. Nun bin ich sehr glücklich mit dem Shirt und der Funktion der Merinwolle sowieso!

    Wer Interesse hat, findet meinen ausführlichen Testbericht übrigens hier: http://www.derjogger.de/test-dilling-unterwaesche-merino-shirt-erfahrungen-sport-laufen/

    Viele Grüße, Martin

  3. Sehr guter und informativer Beitrag! Funktionsunterwäsche kann man auch schon günstig finden. Oft lohnt sich online nach Rabatten für Sportläden zu suchen. Zum Beispiel gibt es oft online einen Dosenbach Gutschein. Weiter so, toller Beitrag!

  4. Hallo,
    habe den Artikel mit großer Begeisterung gelesen.
    Was mich noch interessiert, ist der Anteil an Wolle.
    In anderen Berichten, und in Läuferkreisen wird immer wieder erzählt , dass gerade zum Joggen
    ( 10km und gerne auch mehr) der 100% Anteil an Wolle nicht geeignet ist.
    Wie ist da eure Meinung.
    Liebe Grüße Martina

    • Moin Martina,

      das Dilling Shirt ist aus 100% Merinowolle.
      Der Vorteil von kleinen Anteilen Kunstfasern ist, dass diese die Robustheit des Bekleidung erhöhen – sie sind langlebiger und formbeständiger. Trotzdem liebe ich das exklsuive Merino Shirt von Dilling, welches ich auch ausgiebig in einem Test auf derJogger.de beschrieben habe. Neben diesem habe ich auf noch 7 weitere Shirts aus Merinowolle getestet und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass von Dilling der Preis-Leistungs-Sieger kommt. Der hammer in Sachen ‚Funktionalität‘ ist beim Laufen ein Merino Shirt von X-Bionic, aber das spielt auch in einer anderen Preis-Liga …

      Viele Grüße, Martin

  5. Bin durch Zufall auf deinen Test gestoßen. Ich finde es toll das du sehr transparent die Vor und Nachteile auflistest. Ich bin selbst von Merino begeistert. Mach weiter so, toller Beitrag!

    Gruß Nils

Schreibe einen Kommentar