Nike+ SportWatch GPS mit TomTom Navigation

Foto: Nike Inc.

Nike und TomTom haben zusammengearbeitet, um die neue Nike+ SportWatch GPS zu entwickeln. Die neue Sportuhr, die in Las Vegas an der 2011 CES (Consumer Electronics Show) vorgestellt wurde, bietet Sportlern das dynamischste und motivierenste Lauf-Erlebnis, dank dem sportlichen Design, der einzigartigen Funktionalität und einer direkte Verbindung zu www.nikeplus.com der weltweit grössten Lauf-Community mit fast 4’000’000 Mitgliedern.

Die Nike+ SportWatch GPS wurde für eine hohe Performance entwickelt, mit einer leicht verständlichen Benutzeroberfläche, die während des Laufens alle notwendigen Informationen an den Sportler weitergibt. „Die Nike+ SportWatch GPS ist eine revolutionäre Neuerung auf dem Markt. Unsere Absicht ist es, damit die Sportler zu motivieren und ihnen ein besseres Lauf-Erlebnis zu bieten. Das beinhaltet unter anderem akustische Signale und Erinnerungen“, sagt Stefan Olander, Vizepräsident von Nike Digital Sport.

„Es ist ein Teil der TomTom Kunden Strategie, im schnellwachsenden Bereich des Sport- und Fitnessmarktes Fuss zu fassen“,

sagt Corinne Vigreux, Managing Director bei TomTom.

„Die Partnerschaft von TomTom und Nike kombiniert die Stärken von zwei führenden Firmen um ein neues Gerät für Sportler auf den Markt zu bringen. In dem wir die Läufer mit genauen Angaben von Geschwindigkeit und Distanz versorgen, geben wir ihnen während und nach dem Lauf die Informationen, die sie benötigen, um besser trainieren zu können und ihren Fortschritt zu messen“.

Foto: Nike Inc.

Die Nike+ SportWatch GPS ist einfach und intuitiv zu bedienen, mit nur drei Knöpfen und einem Touchscreen. Während des Laufens loggt die Uhr örtliche Informationen und zeigt dem Athleten Angaben über Zeit, Distanz, Tempo und verbrauchten Kalorien, alles auf einem leicht abzulesenden Display, das den Bedürfnissen und Wünschen angepasst werden kann. Während des Laufens kann der GPS Empfänger mit dem Nike+ Schuh-Sensor verbunden werden.

  • Touchscreen
  • Speichert Daten von bereits gelaufenen Strecken
  • Speicher persönliche Rekorde
  • Schnellstart (optional mit Nike+ Schuh-Sensor)
  • Pulskontrolle-Komptabilität
  • Nikeplus.com bietet dem Sportler eine Kartenauswertung der GPS-Daten, eine Zusammenfassung über die gelaufene Strecke, die Geschwindigkeit und die Höhenmeter

Die Nike+ SportWatch GPS ist seit April 2011 in den USA und Grossbritannien erhältlich. Die Einführung in anderen Ländern sollte im Juli folgen, in Deutschland ist die Uhr allerdings noch nicht erhältlich.

Erster Eindruck

Die Uhr sieht erfrischend anders aus, als die sonst üblichen Sport- und Multifunktionsuhren. Die Funktionen und das leicht abzulesende Display hinterlassen ebenfalls einen positiven ersten Eindruck. Ob es sich wirklich um eine „revolutionäre Neuerung auf dem Markt“ handelt, wird sich jedoch noch zeigen müssen.

Danke an Ben von netzwerk-organisatorische formen für den Hinweis!

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nutze selber seit einiger Zeit die nike+ App auf meinem IPhone.
    Vom reinen Funktionsumfang her gesehen scheint die identisch mit der Uhr zu sein. Allerdings scheint es so, dass die Uhr kein Audiofeedback gibt (was ich echt praktisch finde) sondern alles nur klassisch auf dem Display anzeigt. Das hat ja schon Garmin mit seinen diversen Forerunner Modellen vorgemacht. Suunto hat auch etwas in der Art im Programm. Allerdings muss ich auch eingestehen, dass mir das Design der Nike-Uhr gefällt. Das Display ist schön clean und aufgeräumt. Und wenn die ähnlich eingängig zu bedienen ist wie die App, dann währ das schon was.
    Schade nur, dass man vermutlich keine Routen hochladen kann oder sie als „normales“ GPS missbrauchen kann. (Und sei es nur um die Positionsdaten auf eine Karte zu übertragen). Aber das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Uhr. (Schön wär’s trotzdem…)

    Bleibt nur noch die Frage offen: Wie lange hält der Akku? ;-)

    • > Bleibt nur noch die Frage offen: Wie lange hält der Akku? ;-)

      Das war mit das erste, was ich im Artikel gesucht hatte – Leider vergeblich!

    • Der Akku hält im GPS Modus locker die 9 Std. Im normalen Gebrauch (als Uhr) über eine Woche. Am Computer oder einem USB 220V Anschluss ist die Uhr in weniger als einer halben Stunde wieder voll geladen.

  2. Ich bin derzeit auch am überlegen mir eine solche Uhr zuzulegen. Ist man einmal im Nike+ System „gefangen“, mag man gar nicht mehr zu anderen Trackern wechseln. Es stellt sich aber wirklich die Frage, was genau der Mehrwert dieser Uhr im Vergleich zur App ist. Leichter + Uhr? Aber reicht das?

Schreibe einen Kommentar