Praxistest: Vaude Shipton Hooded Jacket

Nach dem Hoch „Dennis“ uns noch ein paar Tage Spätsommer beschert hat und wir noch mal warme Temperaturen und Sonnenschein genießen konnten, ist es danach von Tag zu Tag kühler und herbstlicher geworden.

Der Herbst steht nun vor der Tür und der nächste Winter kommt bestimmt. Damit ich dann nicht frieren muss, hat der Outdoorshop Campz mir die Vaude Shipton Hooded Jacket aus Polartec Power Stretch zum testen zur Verfügung gestellt.

Fleecejacken – Vielseitig einsetzbar

Fleecejacken funktionieren sowohl alleine getragen als auch zum drunter ziehen als wärmende Zwischenschicht (Midlayer). Als Midlayer getragen, besteht ihre Aufgabe darin, im Zusammenspiel mit den anderen Bekleidungsschichten Wärme zu isolieren und beim Feuchtigkeitstransport zwischen erster und dritter Schicht zu unterstützen.

Als Außenschicht eignen sich Fleecejacken vor allem an kühlen, trockenen Tagen in der Übergangszeit oder für gemütliche Abende auf der Hütte oder beim Zelten. Besonders Jacken aus einem leichten, elastischen Gewebe wie Polartec Power Stretch  lassen sich vielseitig verwenden, weil sie nicht zu stark auftragen, elastisch sind und eine hohe Atmungsaktivität haben.

Vaude Men’s Shipton Hooded Jacket

Die Shipton Hooded Jacket von Vaude ist ein technischer Midlayer aus bi-elastischen Polartec Power Stretch der auch gut als äußere Kleidungsschicht getragen werden kann. Die Kapuze ist helmtauglich und die Taschenanordnung und Daumenschlaufe machen die Jacke perfekt für anspruchsvolle Touren.

Die Jacke hat das Vaude Gütesiegel „Green Shape“ und ist nach dem strengen bluesign Standard umweltfreundlich hergestellt. Green Shape ist die VAUDE-Garantie für umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien und ressourcen-schonender Herstellung. Die Produkte müssen entweder aus mindestens 90 Prozent Biobaumwolle, recycelten Materialien oder der Holzfaser Tencel bestehen, mit dem umwelt-freundlichen Färbeverfahren VAUDE eColour gefärbt worden sein oder dem weltweit strengsten textilen Umweltstandard bluesign entsprechen.

Polartec Power Stretch

Das bi-elastische Polartec Power Stretch Material besteht im Gegensatz zu normalen Fleece aus einer glatten, wind- und abriebfesten Außenschicht und einer weichen, aufgerauten Innenschicht. Die Innenschicht hat eine hohe Atmungsaktivität und einen besonders guten Feuchtigkeitstransport nach außen. Das Material liegt besonders angenehm auf der Haut, trocknet schnell und bietet eine gute Wärmeisolierung. Durch die hohe Elastizität des Power Strech wird der Tragekomfort und die Bewegungsfreiheit erhöht.

Details

  • Material: Polartec Power Stretch
  • Schmaler, sportiver Schnitt
  • Ohne Seitennähte / Flatlocknähte
  • Elastisches Material
  • Innenseite weiches Fleece
  • 1 Brusttasche mit gewendetem RV
  • 2 Fronttaschen mit gewendetem RV
  • Zwei-Wege-Frontreißverschluss
  • Daumenschlaufen
  • Angeschnittene Kapuze mit Kragen
  • Gewicht: 434 g  in der Größe L (nachgewogen)
  • Größen: XXS – XXL
  • Preis: 130 Euro (UVP)

Praxistest

Für den Praxistest habe ich die Vaude Shipton Hooded Jacket bei einer Wandertour, beim Radfahren und auch im Alltag ausgiebig getestet.

Erster Eindruck

Ich habe die Jacke in einem Grünton bekommen, der sich bei Vaude „cactus“ nennt. Der aufmerksame Leser wird es schon bemerkt haben: Grün ist diese Saison eindeutig meine Lieblingsfarbe. Bei der Jacke gefällt mir besonders die Kombination mit den weiß abgesetzten Nähten und Reißverschlüssen. Die Jacke fühlt sich weich und geschmeidig an. Die Außenseite ist glatt, was mir persönlich besser gefällt, als eine raue (Teddy)-Fleeceoberfläche. Zum einem sieht eine glatte Oberfläche besser aus und zum anderen lässt sich dadurch eine Hardshell leichter drüber ziehen. Ansonsten ist die Jacke hochwertig verarbeitet, was man bei dem Preis aber auch erwarten darf.

Schnitt und Passform

Die Größe der Vaude Shipton Hooded Jacket fällt normal aus, die Jacke sitzt jedoch körpernah und figurbetont. Was auch so sein sollte, denn dadurch kann man sie gut unter eine andere Jacke drunter ziehen. Durch die fehlenden Seitennähte und  die Flatlocknähte zwickt und kratzt auch nichts. Aufgrund der Dehnbarkeit des Polartec Power Stretch in Quer- und Längsrichtung, engt die Jacke trotzdem nicht ein und bietet eine hohe Bewegungsfreiheit. Saum- und Ärmelbündchen habe einen elastischen Stretchbund und liegen daher eng an, sind aber auch nicht verstellbar.

Ausstattung und Bedienung

Die Kapuze hat einen angeschnittenen Kragen und passt unter einem Helm. Aufgrund fehlender Verstellmöglichkeit liegt sie je nach Kopfgröße nicht bei jedem eng an. Auch bei mir sitzt sie relativ locker. Die Fronttaschen bieten ausreichend Stauraum und in der von mir geliebten Brusttasche passt auch mein iPhone. Trägt man die Jacke alleine, sind die Taschen auch mit Rucksack oder Klettergurt gut zu erreichen. Die Zipper der Taschenreißverschlüsse sind aufgrund größzüger, dreieckiger Anhänger sehr gut zu bedienen. Die Anhänger beinhalten jedoch die Gefahr, dass man damit schnell mal irgendwo hängen bleibt. Der Frontreißverschluss ist mit einer Windleiste hinterlegt und kann von zwei Seiten geöffnet werden. Das hat den Vorteil, dass man diesen zur Belüftung nutzen kann oder die Bewegungsfreiheit erhöhen kann. Die Reißverschlüsse sind von YKK und laufen schön geschmeidig. Die Daumenschlaufen an den Ärmeln verhindern, dass die Ärmel hoch rutschen, z. B. beim anziehen unter einer Hardshell oder beim Klettern.

Trage- und Klimakomfort

Die weiche, aufgeraute Innenseite des Polartec Power Stretch fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Außerdem hat das Material ein sehr gutes Feuchtigkeitsmanagement: Die weiche, aufgeraute Innenseite leitet die bei körperlicher Anstrengung entstehende Feuchtigkeit sofort nach außen, wo sie sich an der glatten Oberfläche großflächig verteilen kann und so schnell verdunstet. Meine Haut blieb dadurch bei schweißtreibenden Abschnitten beim Wandern und beim Radfahren lange Zeit trocken. Auch, weil sich die Taschen dank Netzfutter zur Belüftung nutzen lassen. Wird das Materai trotzdem einmal feucht, trocknete es nach der Anstrengung auch schnell wieder. Als es Abends bei meiner Wandertour im Wald des Gelpebachtals kälter wurde, sorgte das Material dagegen für eine gute Wärmeisolation, da es Luftpolster einschließt und dadurch isolierend wirkt.

Wind- und Wetterschutz

Das Polartec Power Stretch soll zwar eine windfeste Außenschicht haben, auf dem Rad habe ich davon aber nicht viel gemerkt. Es lässt deutlich mehr Wind durch als z.B. Windstopper, ist dadurch aber natürlich auch atmungsaktiver. Daher eignet sie sich an windigen Tagen eher als wärmende Mittelschicht unter einer winddichten Jacke. Und wenn es so richtig ungemütlich wird, kann man die Kapuze nutzen. Das Außenmaterial ist DWR (Durable Water Resistance) behandelt und hält zumindest bei leichten Nieselregen die Nässe ab. Mehr aber auch nicht.

Mein Fazit

Die Shipton Hooded Jacket von Vaude ist sehr vielseitig einsetzbar: Sie ist ideal zum drunterziehen an kalten Tagen, kann aber auch sehr gut alleine als Übergangsjacke getragen werden. Dank körpernahem Schnitt und bi-elastischen Polartec Power Stretch Material hat die Jacke eine tolle Passform, trägt sich sehr bequem und schränkt bei Aktivitäten die Bewegungsfreiheit nicht ein. Das Materials ist besonders atmungsaktiv, lässt jedoch Wind durch. Die Ausstattung ist gut, und bis auf die dreieckigen Anhänger an den Zippern, durchdacht.

Daneben bietet Vaude mit der Shipton Hooded Jacket ein umweltfreundliches Produkt aus nachhaltigen Materialien an, welches höchste Anforderungen bezüglich ressourcenschonende und umweltfreundliche Herstellung erfüllt. Damit bietet die Shipton Hooded Jacket die richtige Balance zwischen Performance und Ökologie. Vorbildlich!

Anmerkung: Die Jacke wurde mir freundlicherweise von Campz für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung ist jedoch wie immer nicht beeinflussbar.

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Ich finde das Material auch sehr genial, fühlt sich richtig gut an und macht jede Bewegung mit. Aber als Windschutz ist es nicht zu gebrauchen. Danke für deine Bestätigung und dein Feedback!

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen