Vorfreude auf den Familien- und Wanderurlaub im Berchtesgadener Land

BGLT

Morgen ist es endlich soweit und wir fahren in den Familien- und Wanderurlaub in das Berchtesgadener Land. Wir freuen uns schon seit Wochen auf die Berge, das Wandern und die gemeinsame Zeit. Wir sind gespannt, auf die Region und die dortigen Freizeitmöglichkeiten. Wir wollen die Natur genießen, die Bergwelt erobern, Gipfel besteigen, herrliche Aussichten genießen, durch wilde Schluchten streifen und uns in kristallklaren Seen spiegeln. Wir freuen uns auf urige Almen, die bayrische Küche und auch auf die Begegnungen mit den Menschen, die man im Urlaub trifft und kennen lernt.

Die Region Berchtesgadener Land ist nicht ganz zufällig unser Urlaubsziel geworden. Steve von Uptothetop hat mit seinen schönen Tourenberichten maßgeblich dazu beigetragen, dass die Region in meinen Fokus gerückt ist. Da das Berchtesgadener Land auch Familien zahlreiche, attraktive Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bietet, stand die Entscheidung für die vielseitige Urlaubsregion schnell fest. Wir werden in Bad Reichenhall bei Familie Scheil in familiärer Umgebung wohnen und haben von dort einen idealen Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen.

Die Urlaubsregion Berchtesgadener Land

BGLT

Das Berchtesgadener Land hat eine Fläche 840 km² und liegt im südöstlichsten Zipfel Deutschlands. Im Norden begrenzt der Rupertiwinkel mit seinen sanften Hügeln, grünen Wiesen, prächtig geschmückten Bauernhäusern und idyllischen Seen das Berchtesgadener Land. Während sich die Region im Süden bis zum Nationalpark Berchtesgaden mit Deutschlands zweithöchsten Berg, dem 2713 Meter hohen Watzmann, erstreckt. Im Süden und Südwesten ist die Landkreisgrenze zugleich Staatsgrenze zu Österreich.

Die fünf Gemeinden Berchtesgaden, Schönau am Königssee, Ramsau, Bischofswiesen und Marktschellenberg bilden die Region Berchtesgaden-Königssee. Die Urlaubsregion kann auf eine lange touristische Geschichte zurückblicken und besticht durch Einzigartigkeit und Viel­falt, denn sie bietet hochalpine Gebirgslandschaften, urwüchsige Täler und unberührte Natur, malerische Dörfer, weltberühmten Sehenswürdigkeiten, tief verwur­zeltes Brauchtum und Kultur von Weltrang.

Geschichte wird lebendig im Schloß Staufeneck in Piding oder im barocken Koster Höglwörth in Aufham. In der Salzwelt im Salzbergwerk Berchtesgaden kann man alles Wissenswerte über den Salzabbau erfahren. Das Kehlsteinhaus mit seiner grandiosen Aussicht oder eine Fahrt über die Rossfeld Panoramastraße sollen ein Genuss sein. Wie ein Fjord schlängelt sich der Königssee mit seinem glasklaren Wasser durch den einzigen alpinen Nationalpark Deutschlands. Bei der Überfahrt zur Halbinsel St. Bartholomä mit der barocken Wallfahrtskirche und ihren roten Zwiebeltürmen, kann man das berühmte Echo hören.

Was mich besonders an der Region reizt, ist die atemberaubende Natur des Berchtesgadener Landes mit seinen hohen Bergen, schroffen Felsen, wildromantischen Schluchten, Bergwiesen sowie klaren Bergseen. Vor allem, weil ein Großteil der Fläche Teil des Nationalparks Berchtesgaden ist und damit ein außergewöhnliches Naturerlebnis bietet. Die Auswahl an Berg- und Wandertouren ist groß und bietet sowohl für mich alleine, als auch mit der Familie viele Möglichkeiten, die Natur wandernd zu erkunden.

Der Nationalpark Berchtesgaden

Im Berchtesgadener Land befindet sich der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen. In dem 210 Quadratkilometer großen Schutzgebiet um den 2713 Meter hohen Watzmann kann sich die Natur seit 1978 im Nationalpark Berchtesgaden ungestört entwickeln. In dem Nationalpark sind zahlreiche, bedrohte Tiere und Pflanzen beheimatet. Hier können sich neben dem seltenen Steinadler auch Enzian, Edelweiß, Gämse, Hirsche, Murmeltiere und Steinböcke ungestört entwickeln.

Der zweitälteste Nationalpark Deutschlands ist mit einem 250 Kilometer langen Wegenetz erschlossen und bietet die Möglichkeit, die seltenen Tiere zu beobachten und gefährdete Pflanzen zu entdecken. Das macht den Besuch dieses Schutzgebiets zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Ich hoffe, wir bekommen auch das ein oder andere Tier zu sehen und können vielleicht sogar einen Steinadler am Himmel entdecken.

Bad Reichenhall

BGLT

Unser Urlaubsort, Bad Reichenhall, ist der Inbegriff für Gesundheit, Erholung und Kultur und blickt auf eine lange Kurtradition aufgrund der Salzvorkommen zurück. Die gesunde Luft inmitten der intakten Bergwelt und das Salz als heilkräftiger Naturschatz machen den heilklimatischen Kurorte zu einer der ersten Adressen für Wellness und Gesundheitsurlaub. Alpensalz, das „weiße Gold“, hat den Ruf Bad Reichenhalls als Weltkurort mit Tradition begründet und der Region den Reichtum gebracht. Das „Alte Königliche Kurhaus“ im Herzen der Stadt mit seiner wunderbaren Architektur zeugt noch von der mondänen Vergangenheit, als Adelige und Könige hier ihren Urlaub verbrachten.

Heutzutage setzt Bad Reichenhall auf Moderne und begeistert durch das attraktive Kur- und Erlebnisbad Rupertustherme mit 900m² Wasserfläche und einer weitläufigen Saunalandschaft. Die Badesachen werden jedenfalls auch eingepackt. Im Salzmuseum in der Alten Saline kann man dagegen Schritt für Schritt die Produktion von der Solegewinnung über das Sieden bis hin zur fertigen Verpackung verfolgen.

Wandern und Bergsteigen im Berchtesgadener Land

BGLT

Das Berchtesgadener Land ist natürlich auch ein Paradies zum Wandern. Denn sagenumwobene Berge und Wälder, sanfte Täler, märchenhafte Seenlandschaften, unergründliche Schluchten laden ein, im Schatten des mächtigen Watzmann die Natur zu erleben und auf Wanderstour zu gehen. Das Berchtesgadener Land bietet eine große Auswahl an faszinierenden Touren für jeden Geschmack und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Von der gemütlichen Wanderung mit der Familie über schwierige Klettereien in festem Fels bis hin zu anspruchsvollen Touren für Bergsteiger.

Ein gut ausgeschildertes Wegenetz führt Wanderer auf 740 km markierten Sommerwanderwegen durch die idyllische Region, auch durch den Nationalpark Berchtesgaden. Es gibt sogar ein Android und iPhone Wander App mit Touren im Berchtesgadener Land. Die App enthält detaillierte Informationen der Touren, inklusive Beschreibung, Bildern und einem Höhenprofil. Die topographische Karte ist voll zoombar bis zu einem Maßstab 1:25.000. Um immer am Laufenden zu sein, welche Berge sich um einem herum befinden, beinhaltet die App außerdem einen Gipfelfinder, einen Höhenmesser, Hangmesser sowie einen Kompass.

Geplant als Tour für mich alleine, habe ich die „Kleine Berchtesgadener Reibn„, eine Rundwanderung über dem Königssee in den Berchtesgadener Alpen, die mir Steve empfohlen hat. Hoffentlich spielt das Wetter mit…

Vorfreude

Nichts ist schöner, als sich auf den Urlaub (in den Bergen) zu freuen. Die Wanderkarte der Region ist gekauft, die iPhone App für Touren im Berchtesgadener Land ist installiert und die Sachen schon zusammen gepackt. Jetzt hoffen wir nur noch auf einen goldenen Herbst mit viel Sonne!

Damit ihr einen Eindruck bekommt, auf was wir uns schon seit Wochen freuen, hier der Berchtesgadener Land Imagefilm:

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Eine gute Anreise…
    …vielleicht geht sich die gemeinsame Tour aus. Melde dich einfach; der Kaffee oder das gemeinsame Bier sind auf jeden Fall drin.

    Viele Grüße aus deiner Urlaubsregion

    Steve

    P.S.: Danke für die Links

Schreibe einen Kommentar


Bleib in Kontakt und erhalte aktuelle News!schliessen
Powered by LikeJS
oeffnen