Toughrun 2014: Am 11. Oktober heißt es wieder „Ab in de Batsch“!

Du liebst den Dreck? Und willst einfach nur unglaublichen Spaß haben? Dann ist vielleicht der Toughrun 2014 genau richtig für dich! Denn am 11. Oktober 2014 findet auf dem Utopion-Gelände in Bexbach im Saarland wieder der legendäre Cross-Country-Lauf statt.

Dann heißt es wieder „Ab in de Batsch“! Der Toughrun geht über drei Runden mit jeweils 4,3 Kilometern durch die vielfältige Natur des Utopion-Geländes und bietet eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke.

Natürliche und künstliche Hindernisse

  Ralf Kammer

Ralf Kammer

Neben den natürlichen Hindernissen wurde der Streckenverlauf mit zusätzlichen Schikanen ausgestattet. Diese fordern die psychischen und physischen Fähigkeiten der Teilnehmer. Im „Swamp“, einem großen Schlammloch, geht es ab in den „Batsch“, im Battlefield mit Hangelstrecke und anderen Hindernissen, werden auch die taktischen Fähigkeiten auf die Probe gestellt.

Der Dungeon ist eine besondere Version einer schmutzigen Geisterbahn, ein sumpfiges Loch mit Gängen und Sackgassen, überzogen von einer Verdunklungsfolie. Das alles sorgt dafür, dass der Lauf seinem Namen gerecht wird. Wer teilnimmt, darf keine Angst haben, sich schmutzig zu machen und muss sich mutig „Ab in de Batsch“ (saarländisch für Matsch) stürzen.

Die Fakten zum Toughrun

  • Länge: 13 km
  • Maximale Steigung: 10,9 %
  • Maximales Gefälle: 11,8 %
  • Höchster Punkt: 323 m ü. NN
  • Tiefster Punkt: 264 m ü. NN

Auszeichnungen für Teamwork, Kostüme und Fans

Der Toughrun ist ein Lauf für alle, die sich gerne mal schmutzig machen und einfach nur Spaß haben wollen. Eine Zeitnahme gibt es nicht, weil Spaß und Teamgeist im Vordergrund stehen sollen. Dadurch, dass niemand auf seine Zeit achten muss, kann jeder Toughrunner sich ausschließlich auf sein eigenes Lauferlebnis konzentrieren. Jeder Finisher ist ein Sieger.

Keine Zeitnahme bedeutet jedoch nicht, dass es keine Siegerehrung gibt. Es werden die besten Kostüme, gutes Teamwork, beispielhaftes Verhalten auf der Laufstrecke, der beste Fantrupp und vieles mehr prämiert. Die Auswahl der zu Ehrenden erfolgt durch das Organisations-Team des Toughrun.

Ran an den Schlamm – Spaß für Läufer und Zuschauer

Zuschauer haben freien Zutritt und können überall an der Strecke den Lauf verfolgen. Interessante Stellen im Streckenverlauf werden dieses Jahr speziell ausgeschildert, so dass Dungeon und Swamp gut zu finden sein werden. Auch für das leibliche Wohl der Zuschauer wird im Zielbereich und auf der Strecke gesorgt sein. Nach dem Lauf findet im Start-/Ziel-Bereich eine Finisher-Party mit DJ statt.

Anmeldung

Das Standardticket mit Anmeldung bis zum 31. Juli kostet 50 Euro, das Spätentscheider-Ticket mit Anmeldung bis zum 31. August 60 Euro.

Informationen und Anmeldung unter www.toughrun.de

Hier ein paar Impressionen vom Toughrun 2013:

Titelfoto & Quelle: Agentur Erlebnisraum

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hatte ich auch schon dran gedacht. Jedoch ist der Termin genau in den Herbstferien in NRW und fällt somit genau in unsere Bergurlaubs-Woche.

    Lust hätte ich schon. Hast du da nicht schon mal mitgemacht? Ich erinnere mich an das Keulen-Foto…

  2. Ich war schon zwei mal mit Keule dabei und bin dieses Jahr wieder angemeldet. Ich sollte mir dieses Jahr aber mal ein anderes Kostüm ausdenken.

Schreibe einen Kommentar