Meraner Höhenweg feierte sein 25 Jähriges Jubiläum

Meraner Höhenweg in Südtirol

Vor 25 Jahren wurde der Meraner Höhenweg feierlich eingeweiht, ein guter Grund diesen hier kurz vorzustellen.

Der Meraner Höhenweg (ital. Alta via Meranese) ist ein Bergwanderweg in Südtirol, der zu den schönsten Rundwanderwegen in den Alpen zählt. Die Gesamtstrecke des Höhenwegs umfasst ca. 100 km und wird in einem nördlichen und südlichen Abschnitt unterteilt.

Auf relativ gleich bleibender Höhe umrundet er das Bergmassiv der Texelgruppe und bietet dabei ein wunderschönes und einzigartiges Wandererlebnis. Denn auf dem Wanderweg hat hat man eine tolle Aussicht auf Vinschgau, den Talkessel von Meran, das Passeiertal, die Sarntaler, Stubaier und Ötztaler Alpen. Bei schönem Wetter sind auch die Dolomiten, die Brenta-Gruppe und das Ortler-Massiv zu sehen.

Der Meraner Höhenweg trägt die Nummer 24 und wurde 1985 in Katharinaberg (Gemeinde Schnals) im Schnalstal feierlich eröffnet. Die Hauptinitiatoren für die Errichtung des Meraner Höhenweges und des Naturparks Texelgruppe waren seinerzeit der damalige Vorsitzende des Alpenvereins Meran, Helmut Ellmenreich († 2002), und der damalige Markierungswart Robert Schönweger.

Bei der Planung und Erbauung des Meraner Höhenweges wurden zum Großteil vorhandene historische Wege, die bereits jahrhundertelang von den Bergbauern benutzt wurden, eingebunden und zu einem einzigartigen Wanderweg verbunden.

Der Nordabschnitt erfordert Kondition für hochalpine Touren, während der Südteil auch von weniger geübten Wanderern bewältigt werden kann. Der Meraner Höhenweg ist im Allgemeinen von Ende Juni bis Oktober (je nach Schneefall) begehbar. Süd- und Ostteil sind zumeist ganzjährig schneefrei und eignen sich bestens für Tagesausflüge.

Er kann, je nach Kondition und verfügbarer Zeit, in verschiedene Tagesetappen unterteilt werden. Für die gesamte Umrundung der Texelgruppe auf dem Meraner Höhenweg sollten ca. 5 bis 7 Tage eingeplant werden. Der gesamte Weg ist durchgehend mit der Nummer 24, rot/weiß markiert. Alle ausgesetzten Passagen sind mit Geländern, Leitern, Treppen oder Stahlseilen versehen.

Weitere Informationen gibt auf den folgenden Seiten:

Informationen und Tipps für eine Wanderung am Meraner Höhenweg

Internetseite www.suedtirol.com

Informationsseite des Tourismusvereins Dorf Tirol zum Meraner Höhenweg

Informationsseite des Tourismusvereins Naturns zum Meraner Höhenweg

Interseite der Ferienregion Meraner Land

Meran bei Südtirol-Tirol

Private Seite zum Meraner Höhenweg

Das könnte Dich auch interessieren

Veröffentlicht von

Mein Name ist Jens und ich bin ein absoluter Outdoor-Enthusiast: Wandern und Trekking bedeutet für mich, die Natur hautnah mit allen Elementen erleben – egal ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Mich zu bewegen, Neues zu erkunden und mich den Herausforderungen der Natur zu stellen, sind für mich ein idealer Ausgleich zum Alltag.

Schreibe einen Kommentar